Carnal Tomb - Rotten Remains

Welche neue Scheibe, oder altes Schätzchen rotiert bei euch.

Carnal Tomb - Rotten Remains

Ungelesener Beitragvon matze » Fr 2. Dez 2016, 10:04

Ich weiß gar nicht mehr genau wie ich auf die Truppe aufmerksam geworden bin. Vermutlich weil ich schon Dehuman Reign aus der Hauptstadt ziemlich abgefeiert habe und noch "die andere Band" ( :? ) von dort auschecken wollte.

Geboten wird derbes Stockholm gebrate, dessen Groove an den richtigen Stellen durch Finessen und kleinere Schnörkel aufgelockert wird. Man könnte sagen, Grave treffen auf Vomitory und winken gelegentlich zu Dismember und Edge Of Sanity rüber. Oder kurz: Lupenreiner Old School Death Metal bei dem einfach alles passt; Logo, Artwork, Komposition und Produktion sind zum niederknien.

Deutlich wird das spätestens im Oberkracher "Cycle Of Horror" mit Gastvocals von Deserted Fears Mahne. Der Song fasst das Album perfekt zusammen und zeigt, dass sogar Jazzanleihen im Death Metal funktionieren können - ohne gleich total aufdringlich und studentisch-frickelig oder gar hippstermäßig rüber zu kommen.

Anspieltipp: https://carnaltomb.bandcamp.com/track/cycle-of-horror
Grind is not a popularity show, for pathetic posing pricks, which think snuff, sexism and homophobia are so fucking cool! Grind is protest!
Benutzeravatar
matze
LEMMY
 
Beiträge: 5377
Registriert: Mi 20. Aug 2008, 14:05
Wohnort: Herford

Re: Carnal Tomb - Rotten Remains

Ungelesener Beitragvon Urmel » Sa 3. Dez 2016, 15:27

Ich habe das Lied jetzt einmal über die PC-Boxen laufen lassen. Ja, tja, naja, also ich finde diese "Jazzanleihe" zwar nicht aufdringlich, gleichwohl jedoch überflüssig, hat mich zumindest etwas rausgebracht. Ansonsten sind die erwähnten Anleihen natürlich allesamt drin, wobei ich es dismemberiger fand als nur mal "rübergeschielt".
Schweiß nich, fand's nicht spontan so großartig. Macht aber nichts, hab's für'n Zölfeinhalber in Carbonat bestellt, im schlimmsten Fall läuft die Platte dann nur mal gelegentlich nebenher. Im besten Fall höre ich dann auch die ganzen Granaten raus, bin begeistert und ordere das Vinyl hinterher.
Faszinierend, die 200 Kassetten sind schon fast weg, hoffentlich an echte Bekloppte und nicht als Ebuchtfutter.
Die Musik spricht nicht die Leidenschaft, die Liebe, die Sehnsucht dieses oder jenes Individuums in dieser oder jener Lage aus, sondern die Leidenschaft, die Liebe, die Sehnsucht selbst.
Urmel
LEMMY
 
Beiträge: 2929
Registriert: So 28. Sep 2008, 20:55
Wohnort: Bieledorf

Re: Carnal Tomb - Rotten Remains

Ungelesener Beitragvon Acheron » So 5. Mär 2017, 23:42

An diesem Post merke ich gerade wie verdammt lange ich nicht mehr im Forum online war... Das sollte sich mal wieder etwas ändern...

Zum Topic: GNAAAAARGH!!!! So mag ich das haben!!! :headbanger: :headbanger:
"From dream to dream we have always been...
...Like an ever flowing stream" - Some random Swedish dude, 1991
Benutzeravatar
Acheron
LEMMY
 
Beiträge: 908
Registriert: Di 28. Feb 2012, 13:37
Wohnort: Spenge


Zurück zu Neues vom Plattenteller

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast