Seite 1 von 1

Blind Guardian - Beyond The Red Mirror

Ungelesener BeitragVerfasst: Di 7. Apr 2015, 12:03
von Alex
Musste kommen, nech? :mrgreen:

Okay, fangen wir mal so an: Die Produktion, speziell die der Drums ist nicht grade überwältigend (*1) und wer einen straighten Speed-Melodic-Hammer erwartet hat, ist bei Guardian ja nun nicht erst seit kurzem an der falschen Adresse (*2).

ABER, selbst ohne Fanbrille ist das hier für mich die beste Guardian seit der Nightfall... wenn nicht gar seit der Imaginations. Was die Krefelder hier an großartigen Songs raushauen ist echt der Wahnsinn. Schon lange hat mich ein Album nicht mehr so in seinen Bann gerissen. Jeder Song ein Volltreffer, komplexes aber nachvollziehbares Songwriting und Arrangements zum Dahinschmelzen. Man ist bei fast jedem Song erst einmal total überrascht wie er sich entwickelt, merkt dann aber auch gleich wie schlüssig und harmonisch diese Übergänge sind. Wird für mich zu 99% das Album des Jahres.

*1 Allerdings habe ich das Gefühl, dass hier variabel produziert wurde. Während "The Ninth Wave" und "Twilight Of the Gods" ist der Sound ziemlich komprimiert und nahe am Industrial. Bei späteren Songs kommt mir der Schlagzeugsound schon wärmer und dynamischer vor.

*2 Nichtsdestotrotz gibt es passgenweise Rückbesinnungen zum alten Material und es werden teils Härtegerade wie bei "Journey Through The Dark" erreicht.

Re: Blind Guardian - Beyond The Red Mirror

Ungelesener BeitragVerfasst: So 12. Apr 2015, 11:27
von matze
Ich werd mir die Platte wohl nochmal anhören müssen. Bringste die zum nächsten Fachabend mit?

Re: Blind Guardian - Beyond The Red Mirror

Ungelesener BeitragVerfasst: So 12. Apr 2015, 18:31
von Acheron
Beim gestrigen "Nebenherhören" war es nicht ganz verkehrt, aber es ist halt nicht so das, was ich von Blind Guardian hören wollte. Dieses Orchestrale ist halt nicht so mein Ding und daher wird diese Scheibe bei mir wohl nicht den Weg ins Regal finden...

Re: Blind Guardian - Beyond The Red Mirror

Ungelesener BeitragVerfasst: Di 14. Apr 2015, 16:34
von Valhalla
Habe die Scheibe seit Release, gerade das Orchestrale haben BG ja in den letzten Jahren ausgemacht, leider fehlt vielen Songs der letzte Kick, wirkt etwas überarrangiert. Kann meiner Meinung nach nicht ganz an At the Edge of Time anknüpfen.

Re: Blind Guardian - Beyond The Red Mirror

Ungelesener BeitragVerfasst: Do 23. Apr 2015, 15:52
von Alex
matze hat geschrieben:Ich werd mir die Platte wohl nochmal anhören müssen. Bringste die zum nächsten Fachabend mit?


Da ich nicht die dicke Ear-Book Variante mitnehmen wollte habe ich Christian gebeten die normale CD Version mitzubringen. Außerdem können wir so den Spott der anderen aufteilen wenn ich die Nighwish noch mitbringe. :tuete:
Aber ich glaube auch das ein kurzers Reinhören auf dem Fachabend Deine Meinung nicht ändern wird.

Acheron hat geschrieben:Beim gestrigen "Nebenherhören" war es nicht ganz verkehrt, aber es ist halt nicht so das, was ich von Blind Guardian hören wollte. Dieses Orchestrale ist halt nicht so mein Ding und daher wird diese Scheibe bei mir wohl nicht den Weg ins Regal finden...


Kann ich voll und ganz verstehen, wenn das nicht mehr Deins ist. Allerdings ist das auch eine Scheibe die beim "Nebenherhören" auch gar nicht funktioniert.

Valhalla hat geschrieben:Habe die Scheibe seit Release, gerade das Orchestrale haben BG ja in den letzten Jahren ausgemacht, leider fehlt vielen Songs der letzte Kick, wirkt etwas überarrangiert. Kann meiner Meinung nach nicht ganz an At the Edge of Time anknüpfen.


Die "At the Edge Of Time" hat wie auch die "A Night At The Opera" und vor allem die "A Twist in The Myth" nach anfänglicher Begeisterung (ja gut bei der Twist nicht :mrgreen: ) stark bei mir nachgelassen. "Sacred Worlds" und "Wheel Of Time" sind aber immer noch absolute 10-Pünkter. Der Rest lässt mich inzwischen ziemlich kalt.
Nach den ersten Durchgängen der neuen Scheibe hatte ich auch das Gefühl, dass eben diese beiden Orchester-Nummern qualitativ nicht ganz erreicht werden, aber inzwischen ist für mich inzwischen jeder Song auf der "Beyond the Red Mirror" auf diesem Niveau. Gerade "At the Edge of Time" (also der Song auf der Neuen, nicht das Vorgängeralbum :D ) ist so fantastisch arrangiert, dass ich mich schon sehr auf das Orchester-Album freue..., sofern ich im Jahr 2042 noch am Leben bin. :mrgreen: