The 30 Day Song Challenge

Festivals, Konzerte, Mitfahrgelegenheiten, Grüsse, Geburtstage, hastdunichtgesehen....

The 30 Day Song Challenge

Ungelesener Beitragvon matze » Sa 8. Mär 2014, 13:38

Durch die Sozialen Netze geistert gerade die "30 Day Song Challenge". Ich persönlich finde das ganz ulkig, weil man sich so mal wieder bewusst mit seiner Sammlung auseinander setzen kann, als man das vllt sonst so tut. Die "Regeln" sind einfach, ein Tag, eine Aufgabe. Ich finde, wir könnten das auch hier spielen, was meint ihr?

The 30 Day Song Challenge hat geschrieben:Day 01 – Your favorite song
Day 02 – Your least favorite song
Day 03 – A song that makes you happy
Day 04 – A song that makes you sad
Day 05 – A song that reminds you of someone
Day 06 – A song that reminds you of somewhere
Day 07 – A song that reminds you of a certain event
Day 08 – A song that you know all the words to
Day 09 – A song that you can dance to
Day 10 – A song that makes you fall asleep
Day 11 – A song from your favorite band
Day 12 – A song from a band you hate
Day 13 – A song that is a guilty pleasure
Day 14 – A song that no one would expect you to love
Day 15 – A song that describes you
Day 16 – A song that you used to love but now hate
Day 17 – A song that you hear often on the radio
Day 18 – A song that you wish you heard on the radio
Day 19 – A song from your favorite album
Day 20 – A song that you listen to when you’re angry
Day 21 – A song that you listen to when you’re happy
Day 22 – A song that you listen to when you’re sad
Day 23 – A song that you want to play at your wedding
Day 24 – A song that you want to play at your funeral
Day 25 – A song that makes you laugh
Day 26 – A song that you can play on an instrument
Day 27 – A song that you wish you could play
Day 28 – A song that makes you feel guilty
Day 29 – A song from your childhood
Day 30 – Your favorite song at this time last year
Grind is not a popularity show, for pathetic posing pricks, which think snuff, sexism and homophobia are so fucking cool! Grind is protest!
Benutzeravatar
matze
LEMMY
 
Beiträge: 5394
Registriert: Mi 20. Aug 2008, 14:05
Wohnort: Herford

Re: The 30 Day Song Challenge

Ungelesener Beitragvon tobi flintstone » Sa 8. Mär 2014, 15:13

Gerne!
Obwohl Tag 1 schon sauschwer ist, evtl. muss ich mehrere Songs hinschreiben.


Wie läuft das jetzt, heute posten alle ihren Lieblingssong, morgen ihren Hasssong, Montag einen Song der uns fröhlich macht, oder wie?
"Yeah, well, you know, that's just, like, your opinion, man."
Benutzeravatar
tobi flintstone
LEMMY
 
Beiträge: 4740
Registriert: Fr 19. Sep 2008, 16:08
Wohnort: Bielefeld

Re: The 30 Day Song Challenge

Ungelesener Beitragvon tobi flintstone » Sa 8. Mär 2014, 15:16

Day one:

Lord Vicar - Funeral Pyre
Count Raven - Masters Of All Evil
Manilla Road - Necropolis
oder
Motörhead - 1916

Zwischen denen kann ich mich einfach nicht entscheiden.
"Yeah, well, you know, that's just, like, your opinion, man."
Benutzeravatar
tobi flintstone
LEMMY
 
Beiträge: 4740
Registriert: Fr 19. Sep 2008, 16:08
Wohnort: Bielefeld

Re: The 30 Day Song Challenge

Ungelesener Beitragvon Fallen Walls » Sa 8. Mär 2014, 15:35

Tag 9 wird schwer da fällt mir nur der ententanz ein...
Es ist schwieriger, eine vorgefasste Meinung zu zertrümmern als ein Atom.

Albert Einstein
Benutzeravatar
Fallen Walls
LEMMY
 
Beiträge: 1366
Registriert: So 28. Sep 2008, 21:09
Wohnort: Leopoldshöhe

Re: The 30 Day Song Challenge

Ungelesener Beitragvon matze » Sa 8. Mär 2014, 20:46

Ich bin auf Google+ schon etwas in Vorleistung getreten und schon bei Tag 2.

Es darf auch gerne erläutert werden warum dieser oder jener Song/Album. Mitunter ist das ne verdammt harte Nuss. Ich habe an sich auch nicht den einen Lieblingssong, habe mich aber trotzdem auf einen festgelegt.

Grave - Soulless

Es ist einer der ersten Death Metal Songs die ich jemals gehört habe und bei dem Song haben mich selbst Krücken nicht davon abhalten können ins Pubikum zu hüpfen (natürlich habe ich die Krücken nicht mit rein genommen). Mit Wilt covern wir das Ding von Zeit zu Zeit. Wenn auch nicht in der Klasse in der ihn Grave selbst darbieten würden. All das unterscheidet diesen einen Song von vielen anderen.
Grind is not a popularity show, for pathetic posing pricks, which think snuff, sexism and homophobia are so fucking cool! Grind is protest!
Benutzeravatar
matze
LEMMY
 
Beiträge: 5394
Registriert: Mi 20. Aug 2008, 14:05
Wohnort: Herford

Re: The 30 Day Song Challenge

Ungelesener Beitragvon tobi flintstone » Sa 8. Mär 2014, 20:59

tobi flintstone hat geschrieben:Day one:

Lord Vicar - Funeral Pyre
Count Raven - Masters Of All Evil
Manilla Road - Necropolis
oder
Motörhead - 1916

Zwischen denen kann ich mich einfach nicht entscheiden.


Um Matzes Anregung nachzukommen, diese Songs berühren mich einfach auf eine ganz spezielle Weise und schon die ersten Töne erzeugen bei mir eine Gänsehaut. Ohne diese Songs würde in meinem Leben etwas fehlen. Diese Nummern sind für mich nicht nur musikalisch, sondern auch textlich ganz groß.
Für mich einfach ergreifend und herzzerreißend!
"Yeah, well, you know, that's just, like, your opinion, man."
Benutzeravatar
tobi flintstone
LEMMY
 
Beiträge: 4740
Registriert: Fr 19. Sep 2008, 16:08
Wohnort: Bielefeld

Re: The 30 Day Song Challenge

Ungelesener Beitragvon Hawe » Sa 8. Mär 2014, 21:23

Ok, Tag 1:

"Traum vom Tod II" von Subway to Sally. War in meiner Jugend definitiv mein Lieblingssong, habe ihn seit bestimmt 6-7 Jahren nicht mehr gehört, ist aber auch durch keinen anderen Song ersetzt worden. Hab ihn damals jahrelang immer gern gehört und gesungen. Seit besagten 7 Jahren ist mir die Band eigentlich über, aber Album 2 und 3 könnte ich doch mal wieder raussuchen.
Benutzeravatar
Hawe
Fast-Halford
 
Beiträge: 144
Registriert: Fr 30. Apr 2010, 21:46
Wohnort: Lübbecke

Re: The 30 Day Song Challenge

Ungelesener Beitragvon tobi flintstone » So 9. Mär 2014, 10:04

Day two:

Finde ich auch sehr schwierig, da ich jetzt tausende von Songs von Bands, die ich gar nicht mag, nennen könnte.
Außerdem könnte ich noch alle Instrumentale sämtlicher Bands die ich liebe auflisten, da mir Lieder ohne Gesang grundsätzlich nicht gefallen.
Finde ich aber beides sehr langweilig!
Ich werde mal in mich gehen und überlegen, ob es nicht einen Song mit Gesang einer Band gibt, die ich liebe, den ich nicht ausstehen kann.
"Yeah, well, you know, that's just, like, your opinion, man."
Benutzeravatar
tobi flintstone
LEMMY
 
Beiträge: 4740
Registriert: Fr 19. Sep 2008, 16:08
Wohnort: Bielefeld

Re: The 30 Day Song Challenge

Ungelesener Beitragvon Sush(i) » So 9. Mär 2014, 12:30

matze hat geschrieben:Ich persönlich finde das ganz ulkig, weil man sich so mal wieder bewusst mit seiner Sammlung auseinander setzen kann, als man das vllt sonst so tut.


Genau aus diesem Grund steige hier auch mal ein. Macht bestimmt Laune.
Da ich erst heute einsteige, mache ich mal 2 Tage auf einmal.

Day 01: Hypocrisy - The Abyss

Das war glaube ich das erste mal als ich von Hypocrisy was gehört habe und es war mit der Band um mich geschehen.
Gefunden damals auf dem "Death ...Is Just The Beginning III" Sampler. Hab die 2-CD+VHS immer noch :mrgreen:

Day 02: Iron Maiden - Fear Of The Dark

Leider viel zu oft gehört, aber bis heute trotzdem noch immer ein sehr guter Song.
Fast and brutal forever !!!
Benutzeravatar
Sush(i)
LEMMY
 
Beiträge: 579
Registriert: Do 1. Mär 2012, 00:47
Wohnort: Bielefeld

Re: The 30 Day Song Challenge

Ungelesener Beitragvon Chrischan » So 9. Mär 2014, 13:08

Ok, ich steige auch gerne mit ein.
Tag 1:
Gleich eine schwere Wahl. Ich glaube alle hier sind sich einig, dass man für sich den Primus inter pares wählen muss. Mein Favorit ist jetzt aus dem Bauch heraus:
:headbanger: God Dethroned - Soul Capture 1562 :headbanger:
Für mich die perfekte Mischung aus Melodie und Brutalität. Zudem ein Lied, welches mir wirklich immer, egal bei welcher Gelegenheit eine Gänsehaut zaubert. Und das seit nun fast 15 Jahren.

Tag 2:
Mit "least favorite" ist doch der "am wenigsten gemochte", also Hass-Song gemeint, oder irre ich?
Ein Hass-Song aus dem Metalbereich (und angrenzend):
Sich jetzt auf ein Lied festzulegen wird bei all den grottenschlechten Kapellen echt schwer. Aber meine Wahl fällt auf
Van Canto ( :vomit: ) - Master of the Wind,
weil sie es gewagt haben, dieses schöne Lied so zu verschandeln. Hatte ich angemerkt, dass ich diese Gruppe abgrundtief verachte?
Diese Signatur ist in Ihrem Land nicht verfügbar. Der Versuch, diese Signatur zu lesen erfüllt einen Straftatbestand nach §1BKA und wird den zuständigen Behörden automatisch übermittelt.
Benutzeravatar
Chrischan
LEMMY
 
Beiträge: 1262
Registriert: So 28. Sep 2008, 20:51
Wohnort: Rinteln

Re: The 30 Day Song Challenge

Ungelesener Beitragvon Sush(i) » So 9. Mär 2014, 13:30

Also mit "least favourite" habe ich mich vertan, oder ich habe es mir falsch übersetzt.
Soll das nicht sowas wie der "schwächste lieblingssong" sein/heissen ?
Oder vertue ich mich da ?! Falls ich mich irren sollte und es der "zum kotzenste song" sein soll/heissen soll, dann ist es definitiv "Manowar - Warriors Of The World United"
Grösseren sch... an Musik kann man doch fast nicht kreieren :vomit:
Mit dem Song hat die Band meiner Meinung nach auch angefangen schlecht und uninteressant zu werden.
Fast and brutal forever !!!
Benutzeravatar
Sush(i)
LEMMY
 
Beiträge: 579
Registriert: Do 1. Mär 2012, 00:47
Wohnort: Bielefeld

Re: The 30 Day Song Challenge

Ungelesener Beitragvon Urmel » So 9. Mär 2014, 15:26

Sush(i) hat geschrieben:Also mit "least favourite" habe ich mich vertan, oder ich habe es mir falsch übersetzt.
Soll das nicht sowas wie der "schwächste lieblingssong" sein/heissen ?
Oder vertue ich mich da ?! Falls ich mich irren sollte ...


Ja, Du vertust Dich. "most favourite song" ist "Lieblingslied" und "least" das Gegenteil.
Die Musik spricht nicht die Leidenschaft, die Liebe, die Sehnsucht dieses oder jenes Individuums in dieser oder jener Lage aus, sondern die Leidenschaft, die Liebe, die Sehnsucht selbst.
Urmel
LEMMY
 
Beiträge: 2955
Registriert: So 28. Sep 2008, 20:55
Wohnort: Bieledorf

Re: The 30 Day Song Challenge

Ungelesener Beitragvon Urmel » So 9. Mär 2014, 15:35

Lieblingslied: Das ist natürlich extrem schwierig, spontan muss ich mich da zwischen einigen Liedern aus der "South Of Heaven", der "Tapping The Vein" und natürlich den früheren Reiteralben entscheiden.
Hm, was nehme ich bloß, puh - "Terra Nola", wenigstens für heute.

Anti-Lieblingslied: Das geht nun wirklich nicht, sobald man mal eine Stunde WDR 2 hört, hat man schon mindestens 10 davon. Wenn ich eines benennen muss: "Happy" :vomit:
Die Musik spricht nicht die Leidenschaft, die Liebe, die Sehnsucht dieses oder jenes Individuums in dieser oder jener Lage aus, sondern die Leidenschaft, die Liebe, die Sehnsucht selbst.
Urmel
LEMMY
 
Beiträge: 2955
Registriert: So 28. Sep 2008, 20:55
Wohnort: Bieledorf

Re: The 30 Day Song Challenge

Ungelesener Beitragvon tobi flintstone » So 9. Mär 2014, 16:30

Day two:

Möglich wären z.B. Gangland von Iron Maiden, geile Band, die Nummer ist kein Instrumental und gefällt mir trotzdem gar nicht.Hinzu kommt nich, dass es keine Nummer von einem ohnehin schwachen Album oder eine verhunzte Coverversion ist.
"Yeah, well, you know, that's just, like, your opinion, man."
Benutzeravatar
tobi flintstone
LEMMY
 
Beiträge: 4740
Registriert: Fr 19. Sep 2008, 16:08
Wohnort: Bielefeld

Re: The 30 Day Song Challenge

Ungelesener Beitragvon Sush(i) » So 9. Mär 2014, 16:53

Urmel hat geschrieben:
Sush(i) hat geschrieben:Also mit "least favourite" habe ich mich vertan, oder ich habe es mir falsch übersetzt.
Soll das nicht sowas wie der "schwächste lieblingssong" sein/heissen ?
Oder vertue ich mich da ?! Falls ich mich irren sollte ...


Ja, Du vertust Dich. "most favourite song" ist "Lieblingslied" und "least" das Gegenteil.



Oook. Aber dann passt es ja: Day 02: Manowar - Warriors Of The World United
Fast and brutal forever !!!
Benutzeravatar
Sush(i)
LEMMY
 
Beiträge: 579
Registriert: Do 1. Mär 2012, 00:47
Wohnort: Bielefeld

Re: The 30 Day Song Challenge

Ungelesener Beitragvon Börgy » So 9. Mär 2014, 18:20

Huh... da wird noch einige extrem schwere Punkte kommen... aber für den Anfang versuche ich es mal:

Tag 1:
Iced Earth - Dante's Inferno
Huh... tja, warum... ich liebe den Song einfach... er ist stimmig von vorne nach hinten, hat eine schaurig schöne Atmosphäre und schaft es, über ca. 14 Minuten in einer Tour die Spannung immer mehr zu steigern, bis zum "erlösenden" "Lucifer" ruf... Das muss man den Jungs erstmal nachmachen :headbanger:

Tag 2:
Uff... Ebenfalls schwer... Ohne Richtungseinschränkung nahezu unmöglich sich auf auch nur eine Handvoll Songs zu beschränken... von daher finde ich den Ansatz, schon noch immer mehr oder weniger in "eigenen Gewässern" zu fischen am besten. Und auch wenn es dann doch eher der Rand geworden ist, aber ich glaube wenn ich mich schnell auf einen Song einschießen müsste, dann wäre es dieser hier:
Disturbed - Down With The Sickness
Ich bekam ihn gezwungener Maßen einige Male zu hören, in einer Zeit, in der ich mich nicht nur musikalisch, sondern auch persönlich vom NuMetal entfernte und dem Metal zuwandte... Er ist somit für mich zu einem Synonym für alles, was ich an der Musik und der Zeit hasse, geworden...
Arm in arm we march to Hell, singing, dancing, feeling well!!

Meine Sammlung
Benutzeravatar
Börgy
LEMMY
 
Beiträge: 5181
Registriert: So 28. Sep 2008, 20:42
Wohnort: Bielefeld

Re: The 30 Day Song Challenge

Ungelesener Beitragvon matze » So 9. Mär 2014, 19:40

Wow, cool. Endlich mal wieder was los hier. Dachte mir doch, dass das ne witzige Aktion ist. Hier im Forum macht das nochmal mehr Spaß als draussen im Sozialen Netz, weil man sich hier ein bisschen besser kennt und auch coole und interessante Anregungen bekommt um mal wieder abseits der eigenen Hausmusithek zu wildern. Geil!

Day 02 – Your least favorite song:

Auch hier habe ich es mir schwer gemacht. Es musste ein Song sein, der sich auf einem Tonträger in meiner Sammlung findet. Und nicht etwa von einer gratis Beilage, einem Fehlkauf oder einer Scheibe die sonst wie in meiner Sammlung gelandet ist. Ich hab gegrübelt und gegrübelt und schlussendlich war es dann doch ganz einfach:

Amon Amarth - The Pursuit Of Vikings

Ich. Hasse. Diesen. Song. Der ist so unglaublich cheesy und langweilig, das ich mich jedesmal leidenschaftlich erbrechen möchte, wenn ich das Ding höre. Dieses langweilige AC/DC Drumming kann ich echt nur bei AC/DC ertragen. :) Amon Amarth waren ja nie so die richtig räudige Death Metal Band, aber auf ihren Frühwerken (allen voran Versus The World) haben sie es wie keine zweite Band verstanden Stockholm und Göteborg miteinander zu verbinden. Aber mit Fate Of Norns im Allgmeinen und The (Super-)Pursuit-(Mode) Of Vikings im Besonderen war dann echt der Ofen aus, seit dem sind sie nur noch diese eine Power Metal Band mit dem Krümelmonster-Gesang. Ganz, ganz übel! :vomit:
Grind is not a popularity show, for pathetic posing pricks, which think snuff, sexism and homophobia are so fucking cool! Grind is protest!
Benutzeravatar
matze
LEMMY
 
Beiträge: 5394
Registriert: Mi 20. Aug 2008, 14:05
Wohnort: Herford

Re: The 30 Day Song Challenge

Ungelesener Beitragvon Chrischan » So 9. Mär 2014, 19:56

matze hat geschrieben:Es musste ein Song sein, der sich auf einem Tonträger in meiner Sammlung findet. Und nicht etwa von einer gratis Beilage, einem Fehlkauf oder einer Scheibe die sonst wie in meiner Sammlung gelandet ist.


Oh, ok. Das ist natürlich eine (selbst auferlegte) Einschränkung, die ich nicht bedacht hatte.
Matze, du wirst lachen: Ich hatte deine Wahl auch zuerst in der Auswahl, hehe. Wenn ich mich auch auf Alben die ich besitze beschränkt hätte, dann wäre der es wohl auch geworden.
Diese Signatur ist in Ihrem Land nicht verfügbar. Der Versuch, diese Signatur zu lesen erfüllt einen Straftatbestand nach §1BKA und wird den zuständigen Behörden automatisch übermittelt.
Benutzeravatar
Chrischan
LEMMY
 
Beiträge: 1262
Registriert: So 28. Sep 2008, 20:51
Wohnort: Rinteln

Re: The 30 Day Song Challenge

Ungelesener Beitragvon Urmel » So 9. Mär 2014, 20:17

Unter dieser Prämisse schwanke ich zwischen einem der drölfzig Onkel Tom-Sauflieder, welcher Teufel mich bei Erwerb der 3er-CD-Box geritten hat, kann ich beim besten Willen nicht mehrsagen, und, und dafür entscheide ich mich: Village People - YMCA
Die Platte von Village People, "Village People", habe ich 78 zur Konfirmation geschenkt bekommen und mochte sie schon damals nicht, allerdings etwas weniger nicht als heute und obwohl ich sie nicht ein einziges Mal komplett durchgehört habe, habe ich sie immer noch.
Die Musik spricht nicht die Leidenschaft, die Liebe, die Sehnsucht dieses oder jenes Individuums in dieser oder jener Lage aus, sondern die Leidenschaft, die Liebe, die Sehnsucht selbst.
Urmel
LEMMY
 
Beiträge: 2955
Registriert: So 28. Sep 2008, 20:55
Wohnort: Bieledorf

Re: The 30 Day Song Challenge

Ungelesener Beitragvon Urmel » So 9. Mär 2014, 20:21

matze hat geschrieben:Amon Amarth - The Pursuit Of Vikings

Ich. Hasse. Diesen. Song. Der ist so unglaublich cheesy und langweilig, das ich mich jedesmal leidenschaftlich erbrechen möchte, wenn ich das Ding höre.


Das war das erste Lied, das ich gestern in der Druckerei gehört habe, die Invader-Zugabe. Da habe ich auch gedacht "na das fängt ja gut an". Ich finde es jetzt nicht soooooooooo schlimm wie Du, aber hören kann ich es auch schon längst nicht mehr.
Die Musik spricht nicht die Leidenschaft, die Liebe, die Sehnsucht dieses oder jenes Individuums in dieser oder jener Lage aus, sondern die Leidenschaft, die Liebe, die Sehnsucht selbst.
Urmel
LEMMY
 
Beiträge: 2955
Registriert: So 28. Sep 2008, 20:55
Wohnort: Bieledorf

Nächste

Zurück zu OWL - Gequassel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast