Bandliste der "X-Rockfest-Party" 2014

Paranoid, Kick Revival, etc.

Bandliste der "X-Rockfest-Party" 2014

Ungelesener Beitragvon Burning Becks » Di 14. Jan 2014, 23:21

Da stand was von Metal dabei - und es sollen ja auch vereinzelte Metalbands bei der 2. Auflage des Open Air Festivals dabei sein.
...also gingen wohl auch ein paar Metalheads (ich allerdings nicht) letzten Samstag ins X und kotzten sich dann in den letzten Tagen im Fratzenbuch aus, weil (fast) kein Metal lief... Tja.
https://www.facebook.com/events/245403652292633/ hat geschrieben:X-Rockfest-Party
Öffentlich · Von X-Herford

[Beschreibung]
bis 23 Uhr Eintritt nur 1,- € | Alle Coctails 50% billiger |
Desperados 2,50€ | Tequila 1,50€ | Mexikaner 1,50€ |
X verschenkt Shirts & Giveaways


[Main]: Metal / MetalCore / NewMetal / Rock! by DJ Freddy
[Church]:Elektro / Pop / Hits / Party by DJ Freddy I
[Atomix]: Alternative / Pop-Punk / Crossover
[X1]: Café-und Spezialitäten-Lounge & gr. Biergarten
[Cocktailbar] Alle Cocktails 50% off


Warum poste ich das jetzt nachträglich hierher?
Es war vorher eine Liste mit Bands rausgegeben worden, deren Material man dort wohl hätte hören können - und im Laufe der unausweichlichen Debatte wie viel Metal denn gespielt wurde (wurde NICHT mitgeschrieben) und was überhaupt noch Metal ist, habe ich meinen wohlgeformten Meinungsschiss auch noch oben drauf gesetzt.
Damit der nicht in den Untiefen der Metal Bielefeld Gruppe verschwindet, müsst ihr diesen Post jetzt halt ignorieren.
...oder ihr gebt auch euren Senf dazu welche Kapelle in welche Schublade gehört. ;)

Burning Becks hat geschrieben:Jemand hatte eine geballte Ladung metallischer Ignoranz bestellt - da ist sie! Völlig subjektiv und ohne Rücksicht auf Verluste - aber wie heißt es doch so schön:
>> Announcing "I'm offended" is basically telling the world you can't control your own emotions, so everyone else should do it for you. <<

"-" bedeutet "Nie bewusst gehört." bzw. "Kenne ich höchstens ausm WWW-Radio."
"--" bedeutet "Kenne ich gar nicht, wer soll das sein!?".
"#" wurden [in der Debatte] "nachgereicht".

Johnny Cash:
Johnny Cash ;-)

Hard/Rotz-Rock:
Airbourne
Black Sabbath
Whitesnake
AC/DC #
Led Zeppelin #
Danzig #
Alice cooper #

--- Hier hört das Schützenfest auf und der Metal geht los ---

Heavy Metal:
Iron Maiden
Judas Priest
Tenacious D.
W.A.S.P.
Manowar #

Thrash Metal:
Anthrax
Metallica (Album 1-3, der Rest ist Ausschuss)
Slayer
Kreator #
Annihilator #
Megadeth #
Testament #

Death Metal:
Kataklysm
Hypocrisy #

Sonstiger Metal:
Children of Bodom
Fear Factory
Volbeat
Amon Amarth #

--- Grenze meines Geschmacks ---

Groove-Metal:
Five Finger Death Punch -
Machine Head -
Pantera

--- Grenze des Metal ---

*core (wer einmal drin war, bleibt auch drin):
As I Lay Dying (US) - [stehen trotzdem auf metal-archives.com]
Wallet for my Ballantine's - [stehen nicht auf metal-archives.com]
DevilDriver -
The Ghost Inside --
Heaven Shall Burn -
Job for a Cowboy -
Killswitch Engage -
Lamb of God -
Raised Fist --
Rise against --
Stick to Your Guns --
Trivium -
Unearth --
Whitechapel --
Soilwork - (Ich mag allerdings Terror 2000 ^^)
The Browning #,--
All Shall Perish #,--
Emmure #,--
Threat Signal #,--

Crossover/Nu-"Metal" (also eigentlich HipHop):
Clawfinger
Ektomorf -
Irate --
Korn -
Limp Bizkit -
Linkin Park -
Mudvayne -
Parkway Drive -
Papa Roach -
Rage Against the Machine -
Slipknot -
Soulfly #,-

Alternative (also Fahrstuhlmusik):
Deftones --
Evanescence -
In Flames ab 2002 #

Post-Sonstwas-Math-Djent-Rap-Grunge (AKA braucht kein Schwein):
Enter Shikari --
Flyleaf --
Godsmack -
Hacktivist --
Stone Sour --
Trapt --
We came as Romans --

Da treffen also 18 von 70 Bands meinen Gusto. Die 7 Old School Rock Truppen erachte ich als ertäglich.
Fresst Scheisse! Milliarden von Fliegen können sich nicht irren!!
Benutzeravatar
Burning Becks
LEMMY
 
Beiträge: 9721
Registriert: So 28. Sep 2008, 20:38
Wohnort: Bielefeld!

Re: Bandliste der "X-Rockfest-Party" 2014

Ungelesener Beitragvon tobi flintstone » Di 14. Jan 2014, 23:52

Hey Becks, wer Black Sabbath und Led Zeppelin als Schützenfest-Musik bezeichnet und Tenacious D und Volbeat als Metal, der sollte sich echt nicht so weit aus dem Fenster lehnen.
"Yeah, well, you know, that's just, like, your opinion, man."
Benutzeravatar
tobi flintstone
LEMMY
 
Beiträge: 4740
Registriert: Fr 19. Sep 2008, 16:08
Wohnort: Bielefeld

Re: Bandliste der "X-Rockfest-Party" 2014

Ungelesener Beitragvon Burning Becks » Mi 15. Jan 2014, 07:38

Aber Tobi!
Ich würde doch nie Alice Cooper als "Schützenfest-Musik" bezeichnen.

Nein, es ging um den Metal-Anteil in der Playlist eines DJs - und in diesem Zusammenhang darum dass selbst der DJ auf einem Schützenfest (einer Silberhochzeit, ...) "Poison", "Paranoid" oder "Highway to Hell" auflegen würde.
Dementsprechend sind Volbeat (Elvis-Metal) und Tenacious D (ich rechne auch J.B.O. zum Metal BTW) einfach "Metal als Clawfinger und Ektomorf".

Noch findet man den Kontext auf Facebook.
Fresst Scheisse! Milliarden von Fliegen können sich nicht irren!!
Benutzeravatar
Burning Becks
LEMMY
 
Beiträge: 9721
Registriert: So 28. Sep 2008, 20:38
Wohnort: Bielefeld!

Re: Bandliste der "X-Rockfest-Party" 2014

Ungelesener Beitragvon tobi flintstone » Mi 15. Jan 2014, 08:17

Das wird allerdings nicht so richtig deutlich.

Das Problem ist doch, dass du in deinem Post Sachen zum Metal zuordnest bzw. nicht dem Metal zuordnest, welche die Allgemeinheit nicht als Metal bzw. als Metall ansieht (Tenacious D, Volbeat bzw. Black Sabbath (die ich alle mag, darum geht's nicht)) und damit Randmeinungen vertrittst, dich dann aber darüber auslässt, dass doch viele der anderen Bands gar kein Metal seien (wobei ich dir inhaltlich voll zustimme) und somit bei der Veranstaltung zu wenig Metsl liefe.
Das ist deine Meinung, kein Problem, aber von der Argumentation her angreifbar, da du dir Sondermeinungen herausnimmst, sie dem DJ aber nicht zugestehst (der vielleicht vieles davon als Metal bezeichnet (z.B. Trivium oder so).
Verstehst du was ich meine?

Von der Sache her habe ich kein Problem damit, ich pflege ja auch altmodische bzw. unpopuläre Genredefinitionen, zum Beispiel im Bereich des Doom Metal (wo ich all den Hipster- und Studenten-Kram ausschließe) oder beim Kauz-Metal (wo ich einfach selber ein Genre erfunden habe).
"Yeah, well, you know, that's just, like, your opinion, man."
Benutzeravatar
tobi flintstone
LEMMY
 
Beiträge: 4740
Registriert: Fr 19. Sep 2008, 16:08
Wohnort: Bielefeld

Re: Bandliste der "X-Rockfest-Party" 2014

Ungelesener Beitragvon matze » Mi 15. Jan 2014, 09:14

Ach, da sachste was: Wir haben den Jahreswechsel im X Verbracht, genauer die Zeit von etwa 2 Uhr bis "Musik"ende, so gegen 4:30 Uhr - eigentlich war geplant, bereits vor Mitternacht dort zu sein, aber es ergab sich dann doch irgendwie alles anders. Was auch gut so war, denn so kann ich die Zeit im X mit einem Schmunzeln abtun, hätte ich meine ganze Silvesternacht dort verbracht, wäre die vermutlich bereits um Mitternacht zu Ende gewesen.

Auf dem Flyer stand "After Midnight", in der großen und hinten links im Wohnzimmer lief EBM, Wave, 80er - sofern ich mich korrekt an den Zettel erinnere - ich war ehrlich gesagt nur in der Church, in der die sog. "Paranoid" Party war. Meine Erwartungen waren hoch, denn das erste und letzte mal, kurz nach dem Wechsel der Paranoid-Party aus Osna ins heimische X war echt gut. Das war damals ne vollwertige Metal-Disse mit vielen nicht ganz so aus genudelten Hits, einigen ausgenudelten Hits, aber auch etlichen geilen Überraschungen.

Skeptisch wurde ich allerdings schon Tags zuvor, als ich feststellen musste, dass auf dem Flyer von "DJ Freddy II" die Rede war. Wer sollte das sein?! Ich dachte zu nächst an Freddy von PFA, was ja noch okay, wenn auch für meinen persönlichen Geschmack eine deutlich zu "moderne" Ausrichtung bedeutet hätte. Was aber dann tatsächlich lief, spottet jeglicher Beschreibung. Der Tiefpunkt war mit Blink 182 erreicht. Also selbst für ne Mainstream Veranstaltung war das echt nen totaler Schuss in den Ofen. Börgys Wunsch nach Iced Earth wurde mit den vielsagenden Worten "Muss ich gucken" vom DJ (nennen wir ihn "Horst") beantwortet... Börgy und ich waren uns einig, dass die einzige richtige Antwort auf die Frage nach Iced Earth die Gegenfrage "okay, welcher Song?" gewesen wäre. Gefühlt würde ich sagen, das Repertoire beschränkte sich auf ein oder zwei Crossing-All-Over-Sampler aus den Neunziger Jahren und zwei, drei Metal Hammer Heft-CDs.

Eine ganz und gar lächerliche Veranstaltung. Gemessen an den anwesenden Besuchern würde ich sagen, die meisten wussten worauf sie sich einließen und sind gleich weg geblieben, die Anwesenden hätten, mit ein wenig Improvisation, jedenfalls auch in unserer Wohnung platz gefunden.

Bedauerlich, ist das X doch der einzige Laden, den ich mit dem Rad erreichen kann.
Grind is not a popularity show, for pathetic posing pricks, which think snuff, sexism and homophobia are so fucking cool! Grind is protest!
Benutzeravatar
matze
LEMMY
 
Beiträge: 5377
Registriert: Mi 20. Aug 2008, 14:05
Wohnort: Herford

Re: Bandliste der "X-Rockfest-Party" 2014

Ungelesener Beitragvon Mat.C » Mi 15. Jan 2014, 09:42

Ich verstehe gar nicht warum ihr euch jetzt darüber aufregt. Das die "Metal" Party im X völlige Grütze ist, weiß man doch schon deutlich länger. Zumindest hier im Forum haben sich schon diverse Personen darüber ausgelassen.
Benutzeravatar
Mat.C
LEMMY
 
Beiträge: 1399
Registriert: So 28. Sep 2008, 21:06

Re: Bandliste der "X-Rockfest-Party" 2014

Ungelesener Beitragvon Burning Becks » Mi 15. Jan 2014, 10:07

Niemand regt sich hier auf - es ist eher ein Rekapitulieren von längt bekannten Fakten mit dem absehbaren Fazit: "Es hat sich nix geändert. Eher im Gegenteil." :mrgreen:

tobi flintstone hat geschrieben:Das Problem ist doch, dass du in deinem Post Sachen zum Metal zuordnest bzw. nicht dem Metal zuordnest, welche die Allgemeinheit nicht als Metal bzw. als Metall ansieht (Tenacious D, Volbeat bzw. Black Sabbath (die ich alle mag, darum geht's nicht)) und damit Randmeinungen vertrittst, dich dann aber darüber auslässt, dass doch viele der anderen Bands gar kein Metal seien (wobei ich dir inhaltlich voll zustimme) und somit bei der Veranstaltung zu wenig Metsl liefe.
Das ist deine Meinung, kein Problem, aber von der Argumentation her angreifbar, da du dir Sondermeinungen herausnimmst, sie dem DJ aber nicht zugestehst (der vielleicht vieles davon als Metal bezeichnet (z.B. Trivium oder so).
Verstehst du was ich meine?
Nein. Verstehe ich nicht.
Meine Einordnung kam auf die Afforderung:
DJ Freddy hat geschrieben:Jetzt (auf die gefahr hin eine weitere diskussion anzuzetteln^^) würd mich natürlich interessieren wie du manche bands anders einsortieren würdest. Wirklich als pures interesse und als austausch zu sehen ;)
=> Ich habe ihm nirgendwo seine Einordnung nicht zugestanden und hoffe es ist genug Augenzwinkern und erkennbare Überspitztheit in meinem Kommentar, damit mir niemand ein Unfehlbarkeitsdogma unterstellt.
Fresst Scheisse! Milliarden von Fliegen können sich nicht irren!!
Benutzeravatar
Burning Becks
LEMMY
 
Beiträge: 9721
Registriert: So 28. Sep 2008, 20:38
Wohnort: Bielefeld!

Re: Bandliste der "X-Rockfest-Party" 2014

Ungelesener Beitragvon matze » Mi 15. Jan 2014, 10:43

Mat.C hat geschrieben:Ich verstehe gar nicht warum ihr euch jetzt darüber aufregt. Das die "Metal" Party im X völlige Grütze ist, weiß man doch schon deutlich länger. Zumindest hier im Forum haben sich schon diverse Personen darüber ausgelassen.


Von Aufregen kann gar nicht die Rede sein. :) Ich sagte ja, dass ich auf Grund des Verlaufs darüber schmunzeln kann. Zudem war die Paranoid-Party bei meinem ersten Besuch über jeden Zweifel erhaben - jedenfalls habe ich sie so in Erinnerung. Das ist also kein "rand" sondern ganz einfach eine Bestandsaufnahme, dass das jetzt nicht unbedingt eine wahnsinns Neuigkeit ist, steht außer Frage.
Grind is not a popularity show, for pathetic posing pricks, which think snuff, sexism and homophobia are so fucking cool! Grind is protest!
Benutzeravatar
matze
LEMMY
 
Beiträge: 5377
Registriert: Mi 20. Aug 2008, 14:05
Wohnort: Herford

Re: Bandliste der "X-Rockfest-Party" 2014

Ungelesener Beitragvon tobi flintstone » Mi 15. Jan 2014, 10:50

Burning Becks hat geschrieben:
tobi flintstone hat geschrieben:Das Problem ist doch, dass du in deinem Post Sachen zum Metal zuordnest bzw. nicht dem Metal zuordnest, welche die Allgemeinheit nicht als Metal bzw. als Metal ansieht (Tenacious D, Volbeat bzw. Black Sabbath (die ich alle mag, darum geht's nicht)) und damit Randmeinungen vertrittst, dich dann aber darüber auslässt, dass doch viele der anderen Bands gar kein Metal seien (wobei ich dir inhaltlich voll zustimme) und somit bei der Veranstaltung zu wenig Metal liefe.
Das ist deine Meinung, kein Problem, aber von der Argumentation her angreifbar, da du dir Sondermeinungen herausnimmst, sie dem DJ aber nicht zugestehst (der vielleicht vieles davon als Metal bezeichnet (z.B. Trivium oder so).
Verstehst du was ich meine?
Nein. Verstehe ich nicht.


Schade, ich hab's doch so einfach und kurz dargestellt, aber egal, ist ja auch total unwichtig.

Ob deiner Einleitung oben dachte ich es ginge nicht um deine rein subjektive Meinung, sondern um einen weiteren Ansatz, das führte wohl zu meinem Post.
"Yeah, well, you know, that's just, like, your opinion, man."
Benutzeravatar
tobi flintstone
LEMMY
 
Beiträge: 4740
Registriert: Fr 19. Sep 2008, 16:08
Wohnort: Bielefeld

Re: Bandliste der "X-Rockfest-Party" 2014

Ungelesener Beitragvon Burning Becks » Mi 15. Jan 2014, 13:07

Nein, kein weiterer Ansatz. ;-)
Und ja: Ohne Kontext bestimmt schnell missverständlich.

Das Problem ist doch, dass du in deinem Post Sachen ... zuordnest ... und damit Randmeinungen vertrittst,
dich dann aber darüber auslässt, dass ... bei der Veranstaltung zu wenig Metal liefe.
=> Nee nee - ich war ja gar nicht da.
Andere sind dem DJ (ders vorher in der FB-Gruppe beworben hatte) und den "open mindisten" aber ziemlich auf die Füße getreten (sprich: haben hauptsächlich in nicht näher beschriebenen Vorwürfen kommuniziert).
Was ich wissen wollte ist: Was wurde denn überhaupt gespielt? (Wurde ja leider nicht mitgeschrieben.)
Was Freddy (nachdem es sachlicher wurde) wissen wollte ist natürlich: Wo ziehen denn andere die Grenze?

Das ist deine Meinung, ... aber von der Argumentation her angreifbar, da du dir Sondermeinungen herausnimmst, sie dem DJ aber nicht zugestehst...
Was die Einordnung in Genres angeht, hat doch jeder seine eigene Meinung.
Ergo gibt es entweder keine oder nur Sondermeinungen.

Argumentieren kann man IMHO beim Thema Musik auch überhaupt nicht, weil alles ausschließlich nach Gusto geht.

Jemandem eine Meinung nicht zuzugestehen käme mir pauschal nicht in den Sinn. Es gibt ja auch gar keine "unzulässigen Meinungen".
...höchstens Äußerungen, deren Verbreitung sanktioniert werden kann (Schmähkritik, Jugendschutz, Volksverhetzung), aber das ist ein anderes Thema.
Fresst Scheisse! Milliarden von Fliegen können sich nicht irren!!
Benutzeravatar
Burning Becks
LEMMY
 
Beiträge: 9721
Registriert: So 28. Sep 2008, 20:38
Wohnort: Bielefeld!

Re: Bandliste der "X-Rockfest-Party" 2014

Ungelesener Beitragvon tobi flintstone » Mi 15. Jan 2014, 14:10

Na ja, es gibt schon allgemein akzeptierte Genrezuordnungen bestimmter Bands.
Black Sabbath werden z.B. in der Literatur und von den meisten Musikfans als Heavy Metal bezeichnet,
in diesem Fall kann man deine Zuordnung schon als Sondermeinung bezeichnen.

Genauso würden wir auch komisch gucken, wenn jemand Iron Maiden nicht als NWoBHM, Kreator nicht als Thrash oder Omen nicht als US-Metal bezeichnen würde.
Aber es gibt natürlich Bereiche in denen die Zuordnung weniger klar ist, hier fließt dann die eigene Meinung stärker ein.
"Yeah, well, you know, that's just, like, your opinion, man."
Benutzeravatar
tobi flintstone
LEMMY
 
Beiträge: 4740
Registriert: Fr 19. Sep 2008, 16:08
Wohnort: Bielefeld

Re: Bandliste der "X-Rockfest-Party" 2014

Ungelesener Beitragvon Rue » Mi 15. Jan 2014, 16:02

Zu aller erst frage ich mich, was man damit bezwecken will, sich über das "Metal"-Niveau einer vergangenen und nicht besuchten Party zu unterhalten ^^

Zur After Midnight muss man aber erst mal sagen, dass es Best of Metal und ROCK heißt.. sprich, dass hier niemand den Anspruch erhebt nur 100% trVe Metal zu spielen ;)
Da kommt halt alles drunter, von Death Metal Geknuppel (ja, wurde sogar auf meinen Wunsch hin mehrfach gespielt ;) ) Bis hin zu Punk Rock.

Das sich die Setlist als Wechselspiel zwischen dem Geschmack der DJs und dem des Publikums bewegt sollte klar sein. Nur ist das Volk im X halt einfach jünger und musikalisch anders orientiert, was dazu führt, dass nach Manowar, Metallica und Slayer auch mal Stone Sour läuft, auch wenn das manchen nicht gefallen will. Wenn da jetzt die ganze Manschaft der Enter Sandman hin wandern würde und sich DANN Iced Earth wünscht, dann würde der DJ wohl auch die richtige Gegenfrage stellen, nehme ich mal so an... :P

Da es aber nicht der Fall sein wird, wegen der sich selbst erfüllenden Prophezeihung, da niemand hingeht, da dort nur Scheiße spielt, ergo die DJs sich auch nicht an DIESEM Publikum orientieren werden und weiter sonstwelches Zeug spielen, weswegen dann keiner kommt u.s.w und sofort ... bleibt alles, wie es ist ^^
Benutzeravatar
Rue
LEMMY
 
Beiträge: 646
Registriert: Do 10. Feb 2011, 20:29

Re: Bandliste der "X-Rockfest-Party" 2014

Ungelesener Beitragvon Burning Becks » Mi 15. Jan 2014, 22:30

Sowohl hier als auch im FB wurde die Sinnfälligkeit schon sowas von platt getreten... :mrgreen:
Aber wie Matze es schon an anderer Stelle betitelte:
Listen...
...des Metallers liebstes Kind. :)


Was soll eigentlich immer dieses gerede von "trve"? Ich selbst habe noch nie ein u durch ein v ersetzt - bin ja kein Römer.
Außerdem geht es ja nicht darum ein möglichst radikales Image aufzubauen, sondern darum dass ich tatsächlich schonmal von "Rage Against The Machine Head" dermaßen miese Laune gekriegt habe, dass ich den Laden verlassen habe.

Und klar haben alle "Regulars" hier reichlich Erfahrungen mit Mainstream-Schuppen und den entsprechenden DJs gemacht. ;)

tobi flintstone hat geschrieben:Na ja, es gibt schon allgemein akzeptierte Genrezuordnungen bestimmter Bands.
Black Sabbath werden z.B. in der Literatur und von den meisten Musikfans als Heavy Metal bezeichnet,
in diesem Fall kann man deine Zuordnung schon als Sondermeinung bezeichnen.
Ach DESWEGEN die Sprüche! :lol:
Die Einordnung ist natürlich ebenfalls extra-provokant gewählt. Wer unter "ferner liefen" Black Sabbath erwähnt, der wird auch "Paranoid" auflegen.

Und auch wenn "der Name dem Hippie-Jargon entstammen sollte, wo heavy sich auf eine intensive starke Stimmung beziehe, während metal diese Stimmung weiter spezifiziere als zermalmend und schwer wie Metall" (laut Wikipedia aus The History of Heavy Metal), so beginnt für mich das, was wir heute Heavy Metal nennen erst mit Rainbow - wie wir ja letztens erst festgestellt haben.
Auch Judas Priest, von metal-archives.com schlicht als "Heavy/Speed Metal" kategorisiert, würde ich frühestens ab Stained Class nicht mehr Hard Rock nennen.
Fresst Scheisse! Milliarden von Fliegen können sich nicht irren!!
Benutzeravatar
Burning Becks
LEMMY
 
Beiträge: 9721
Registriert: So 28. Sep 2008, 20:38
Wohnort: Bielefeld!

Re: Bandliste der "X-Rockfest-Party" 2014

Ungelesener Beitragvon Börgy » Do 16. Jan 2014, 10:14

matze hat geschrieben:
Mat.C hat geschrieben:Ich verstehe gar nicht warum ihr euch jetzt darüber aufregt. Das die "Metal" Party im X völlige Grütze ist, weiß man doch schon deutlich länger. Zumindest hier im Forum haben sich schon diverse Personen darüber ausgelassen.


Von Aufregen kann gar nicht die Rede sein. :) Ich sagte ja, dass ich auf Grund des Verlaufs darüber schmunzeln kann. Zudem war die Paranoid-Party bei meinem ersten Besuch über jeden Zweifel erhaben - jedenfalls habe ich sie so in Erinnerung. Das ist also kein "rand" sondern ganz einfach eine Bestandsaufnahme, dass das jetzt nicht unbedingt eine wahnsinns Neuigkeit ist, steht außer Frage.


Ich muss allerdings dazu sagen, dass sich bei meinen letzten Besuchen die Paranoid an sich nicht geändert hat. Das hat damit zu tun, dass bei der eigentlichen Paranoid auch immer noch die selben DJs dabei sind... die allerdings scheinen Silvester nicht gekonnt zu haben, was dazu führte, dass dieser "lustige" "Horst" zugegen war... Und was der so tolles auf einer "Metal-Party" geleistet hat, hat Matze sehr schön zusammen gefasst... Das war mal gar nichts und ich zumindest hatte trotz der kürzeren Zeit, die wir dort verbracht hatten immer noch das Gefühl wir hätte deutlich besser bei Matze oder Marko bleiben können... :vomit:
Von daher: Das Silvesterelebnis im X war kacke, darf allerdings nicht mit der normalen Paranoid Party verwechselt werden, damit hatte das nämlich nichts zu tun ;-)
Arm in arm we march to Hell, singing, dancing, feeling well!!

Meine Sammlung
Benutzeravatar
Börgy
LEMMY
 
Beiträge: 5181
Registriert: So 28. Sep 2008, 20:42
Wohnort: Bielefeld

Re: Bandliste der "X-Rockfest-Party" 2014

Ungelesener Beitragvon tobi flintstone » Do 16. Jan 2014, 16:26

Hey Becks, ne, daran lag's nicht, sondern am bereits festgestellten Missverständniss.
"Yeah, well, you know, that's just, like, your opinion, man."
Benutzeravatar
tobi flintstone
LEMMY
 
Beiträge: 4740
Registriert: Fr 19. Sep 2008, 16:08
Wohnort: Bielefeld


Zurück zu X / Herford

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast