Programme / Software allgemein

sonstiger Stuss

Programme / Software allgemein

Ungelesener Beitragvon Burning Becks » Fr 5. Mär 2010, 09:18

Habe jetzt effektiv 2 Arbeitstage daran gesessen den PC meiner Eltern neu einzurichten.
Dabei ist mir mal wieder aufgefallen, wie viele Treiber/Programme/Codecs etc. man mittlerweile standardmäßig installieren muss, bis Windoof mal normal verwendet werden kann.

Hier mal eine Liste:

Windows

Treiber (MoBo, GraKa, Sound, Scanner, Drucker usw.)

XPAntiSpy
OS-Tweaker / CrapCleaner
DirectX (der Grund warum man Windoof überhaupt verwendet!)
.NET
Browser (Firefox)
Java
Flash
Virenscanner (AntiVir)
Spywareschutz (Spybot)
Packer (7zip)
Mail (Thunderbird)
Instant Messenger (QIP)
Bildbetrachter (Irfan View + Plugins)
PDFs (Foxit Reader zum lesen, FreePDF XP zum drucken)
Office-Paket (leider gibt es keine echte Alternative zu MS...)
Video (MPC, VLC)
-> Codecs (ffdshow, DivX, ...)
Audio (Winamp / Foobar / ...)
-> Codecs (LAME, APE, MPC, ...)
Konverter (Super, EAC)
Schnitt (Audacity, Virtual Dub)
Brennprogramm (CD Burner XP)
MP3-Tag-Editor (MP3Tag)
Fersehsoftware (TT Media Center)
Virt. Laufwerk (Deamon Tools)

Außerdem optional:
SpeedFan (Temperaturen in den Tray)
Filesharing Client / Downloader
AutoHotkey (zum Automatisieren von Bullshit)
Scantool.net v1.13 (um die Karre per OBD2 auslesen zu können)

...und dann kann man mal anfangen das erste Spiel drauf zu ziehen. ;)

Fehlt noch was?

Hat jemand ggf. besseren Kram gefunden?
Fresst Scheisse! Milliarden von Fliegen können sich nicht irren!!
Benutzeravatar
Burning Becks
LEMMY
 
Beiträge: 9833
Registriert: So 28. Sep 2008, 19:38
Wohnort: Bielefeld!

Re: Programme / Software allgemein

Ungelesener Beitragvon derfloh » Fr 5. Mär 2010, 11:31

Office-Paket (leider gibt es keine echte Alternative zu MS...)

Wie wäre es mit open office ??? Mittlerweile läuft es MS Office in nichts hinterher.....
derfloh
Voll-Kutte
 
Beiträge: 477
Registriert: Fr 2. Jan 2009, 01:16

Re: Programme / Software allgemein

Ungelesener Beitragvon matze » Fr 5. Mär 2010, 12:16

Ui, soviel Plunder brauchst du?!

Für Windows 7 Home Premium bzw. Prof würde die Liste so aussehen:
Must have:
- Windows 7
- Avira
- nVidia / ATI-Treiber
- Einmal Online Update für restliche Treiber/Updates/.NET (wo nötig, ich lebe immer noch ohne)
- Java RE 6
- Alternativer Browser (Plugins wie Flash, etc. würde ich On Demand vom Browser selbst installieren lassen)

Auf dem Rechner der Eltern:
- Teamviewer, VNC oder ähnliches... Ich kann mich bei bedarf per SSH-Tunnel in das LAN meiner Eltern hängen und so PC, Router, Drucker und Telefonanlage bequem von zu Hause konfigurieren. Das kann man mal schnell nebenbei machen und muss dafür nicht erst zu Elterchens rüberfahren. Sorgt für weniger Stress auf beiden Seiten.

Optional:
- Adblock Plugin für Webbrowser
- 7Zip, wenn zu erwarten ist, das andere Formate als ZIP entpackt werden müssen. ggf. bei Bedarf installieren...
- Auf Rechnern mit ION Chipsatz Flash 10.1 Preview für Hardwareunterstützung bei Flashvideos
- Alternativer Mailagent
- Winamp zum hören von Musik
- VLC, oder wenn auch 1080p Videos geschaut werden sollen lieber Media Player Classic
- CCCP oder CoreAVC
- FoxitReader für PDF
- CDex zum Rippen von MP3, sofern gewünscht bringt Lame auch gleich mit,
- MP3Tag zum taggen von MP3s
- IM wie QIP oder Skype
- Office, OpenOffice.org ist eine Alternative, nur dann nicht zu Empfehlen wenn viel Dokumentaustausch mit MS Office geschieht bei denen Makros eine große Rolle spielen
- The GIMP zur Bildbearbeitung
- Nero zum Brennen, allerdings bei der Installation sämtlichen Plunder abwählen, der über das Brennen und MP3ToCDA-Konvertierung hinausgeht.

Ich hasse es wenn Programme mehr können als sie müssen. Ein Brennprogramm soll verdammt nochmal brennen, ich brauche darin keine Mediaplayerfunktionen, die schon ein anderes Tool dediziert erledigen. Daher rühren auch ne Menge Probleme wenn zig Tools sich darum streiten sich um etwas kümmern zu dürfen.

Zum anschauen von Bildern und TV würde ich die Windows Bordmittel verwenden, das Media Center in Windows 7 ist absolut ausreichend!

Tools wie XP Antispy, TuneUP, CCleaner und was es nicht alles als Super-Duper- Tunen sie ihr Windows mit den neuen Chip/PC-Welt/Compuer Bild Tools würde ich nicht empfehlen und sogar davon abraten, man kann wenn man genau weiß was man tut, defekte Systeme damit durchaus retten. Das sollte aber immer der letzte Schritt sein und nur von Leuten gemacht werden die auch wissen was sie tun, sonst kann man gleich Formatieren und Neuinstallieren, ist für die Persönlichen Daten auf dem Rechner genauso effektiv! ;)

Überflüssige Programme:
- Spywareschutz (Spybot) - Sollte durch gesunden Menschenverstand und einen guten Virenscanner ersetzt werden, einfach nicht auf alles klicken was einem unter den Mauszeiger kommt, wer's doch tut, selbstschuld, kein Tool bietet 100%igen Schutz.

- SpeedFan (Temperaturen in den Tray) - Wofür? Mein Mainboard weiß viel besser wie warm die Bauteile sind und welcher Lüfter zu beschleunigen oder zu bremsen ist...

- Virt. Laufwerk (Deamon Tools) - Finger weg! Andere Programme, meist Spiele, lassen sich oft gar nicht installieren wenn solche Tools installiert sind. Lieber das Image auf nen USB Stick oder Rohling werfen, funktioniert genauso gut und greift nicht so tief ins System ein. Rohlinge kosten ja auch nur ein paar Cent.

- Filesharing Client - Klassisches Filesharing würde ich unterlassen. Sind wir mal ehrlich, kaum jemand nutzt das um legale Inhalte zu tauschen, dafür würde ich auch lieber auf One-Klick-Hoster oder Webdav zurückgreifen. Für illegales erst recht lassen, erstens weiß man nie was ans Viren, Würmern, Rootkits oder Spyware drin steckt und zweitens gibt es für die Behörden keine leichter zu überwachenden Netze als eben eDonkey und Co. auch das jüngst gefällte Urteil des Bundesverfassungsgerichts zur VDS gibt hier keinen Grund um sich in Sicherheit zu wägen, ganz im Gegenteil, wer das Urteil genau liest, wird schnell merken, dass der Datenschutz zwar gesiegt hat, aber die Verfolgung von Urheberrechtsverstößen dennoch für gut und richtig befunden wurde, weiterhin möglich ist und auch vollzogen wird!

Unabdingbar ist ein vernünftiger Router mit einer brauchbaren NAT-Firewall. Für Profis empfehle ich ganz klar Router mit DD-WRT/OpenWRT Firmware. Auch FRITZ!Boxen bieten ganz gut zu konfigurierende Firewalls, auch wenn ich meinen DD-WRT Router echt vermisse. Hierbei sollte nach der Regel "Verbiete alles, erlaube nur das wirklich nötige" gehandelt werden. Die meisten Kabel-/Telefongesellschaften liefern heute aber Router mit ausreichend sicheren Firewalls. 1&1 und Unitymedia liefern i.d.R. umgelabelte FRITZ!Boxen.
Grind is not a popularity show, for pathetic posing pricks, which think snuff, sexism and homophobia are so fucking cool! Grind is protest!
Benutzeravatar
matze
LEMMY
 
Beiträge: 5411
Registriert: Mi 20. Aug 2008, 13:05
Wohnort: Herford

Re: Programme / Software allgemein

Ungelesener Beitragvon Burning Becks » Sa 6. Mär 2010, 14:40

matze hat geschrieben:1) Adblock Plugin für Webbrowser

2) Office, OpenOffice.org ist eine Alternative, nur dann nicht zu Empfehlen wenn viel Dokumentaustausch mit MS Office geschieht bei denen Makros eine große Rolle spielen

3)Tools wie XP Antispy, TuneUP, CCleaner und was es nicht alles als Super-Duper- Tunen sie ihr Windows mit den neuen Chip/PC-Welt/Compuer Bild Tools würde ich nicht empfehlen und sogar davon abraten, man kann wenn man genau weiß was man tut, defekte Systeme damit durchaus retten. Das sollte aber immer der letzte Schritt sein und nur von Leuten gemacht werden die auch wissen was sie tun, sonst kann man gleich Formatieren und Neuinstallieren, ist für die Persönlichen Daten auf dem Rechner genauso effektiv! ;)

4) Überflüssige Programme: Spywareschutz (Spybot) - Sollte durch gesunden Menschenverstand und einen guten Virenscanner ersetzt werden, einfach nicht auf alles klicken was einem unter den Mauszeiger kommt, wer's doch tut, selbstschuld, kein Tool bietet 100%igen Schutz.

5) SpeedFan (Temperaturen in den Tray) - Wofür? Mein Mainboard weiß viel besser wie warm die Bauteile sind und welcher Lüfter zu beschleunigen oder zu bremsen ist...

6) Virt. Laufwerk (Deamon Tools) - Finger weg! Andere Programme, meist Spiele, lassen sich oft gar nicht installieren wenn solche Tools installiert sind. Lieber das Image auf nen USB Stick oder Rohling werfen, funktioniert genauso gut und greift nicht so tief ins System ein. Rohlinge kosten ja auch nur ein paar Cent.

7) Filesharing Client - Klassisches Filesharing würde ich unterlassen. Sind wir mal ehrlich, kaum jemand nutzt das um legale Inhalte zu tauschen, dafür würde ich auch lieber auf One-Klick-Hoster oder Webdav zurückgreifen. Für illegales erst recht lassen, erstens weiß man nie was ans Viren, Würmern, Rootkits oder Spyware drin steckt und zweitens gibt es für die Behörden keine leichter zu überwachenden Netze als eben eDonkey und Co. auch das jüngst gefällte Urteil des Bundesverfassungsgerichts zur VDS gibt hier keinen Grund um sich in Sicherheit zu wägen, ganz im Gegenteil, wer das Urteil genau liest, wird schnell merken, dass der Datenschutz zwar gesiegt hat, aber die Verfolgung von Urheberrechtsverstößen dennoch für gut und richtig befunden wurde, weiterhin möglich ist und auch vollzogen wird!

8) Unabdingbar ist ein vernünftiger Router mit einer brauchbaren NAT-Firewall. Für Profis empfehle ich ganz klar Router mit DD-WRT/OpenWRT Firmware. Auch FRITZ!Boxen bieten ganz gut zu konfigurierende Firewalls, auch wenn ich meinen DD-WRT Router echt vermisse. Hierbei sollte nach der Regel "Verbiete alles, erlaube nur das wirklich nötige" gehandelt werden. Die meisten Kabel-/Telefongesellschaften liefern heute aber Router mit ausreichend sicheren Firewalls. 1&1 und Unitymedia liefern i.d.R. umgelabelte FRITZ!Boxen.

Ich mach ma umgekehrt:

8) Router ham wa. Und der ist nicht von den Magenta-Schwuchteln, sondern selbst gekauft und eingerichtet (nur durchlassen, was gelistet ist).
=> Klar braucht jemand, der sich direkt einwählt auch ne Firewall.

7) Lass bitte das Urheberrecht da raus (einmal zu Sicherheit ist es ja nun erwähnt ;) ). Bei Chip.de z.B. gibts doch auch die Option für Torrent-Downloads, oder? Vielleicht will die ja wer nutzen...

6) Nehme ich ab und zu zum Testen von Images, nachdem runtergebranntes versagt. Mein Brenner ist halt schon uralt.
=> Vielleicht kann 7zip ja ISOs entpacken, aber ich nehm aus Gehwonheit mein "Laufwerk Z". ;)

5) MEINEM Mainboard traue ich das auch zu. Aber bei meinen Eltern läuft mein alter Thunderbird-Athlon in nem Pi*Daumen von mir zusammengeschraubten System. Incl. 520W Föhn-Netzteil "designed in China". :lol:

4) Siehe 5. ;) Gewinnspiele sind ein Hobby meiner Mutter und auf die Frage ob ich ihr Lesezeichen in den Browser packen soll kam: "Och nö - ich rufe das ja alles über meine Newsletter auf." :mrgreen:

3) Mir reicht ersteres. Man muss schließlich nach ner Neuinstallation "CD Autostart" auskriegen - ich HASSE das! Lanlenria muss per CCleaner andauernd irgendwelche ollen Klickspiele "richtig" entfernen.

2) Makros weniger. Aber MS Office Datenaustausch definitiv. Muss ja irgendwie meine Pausen für private Zwecke nutzen (werden automatisch abgezogen) und aufm Firmenrechner ist 2007 drauf.
=> Kommt OO damit klar? Wir hatten beim Studium "Star Office" und ich hab mich NUR aufgeregt.

1) Jupp. Sowas meinte ich mit sinnvoller Ergänzung. Irgendwas vergisst man immer.
Fresst Scheisse! Milliarden von Fliegen können sich nicht irren!!
Benutzeravatar
Burning Becks
LEMMY
 
Beiträge: 9833
Registriert: So 28. Sep 2008, 19:38
Wohnort: Bielefeld!

Re: Programme / Software allgemein

Ungelesener Beitragvon matze » So 7. Mär 2010, 15:06

zu 8) Auch wenn man nur einen Rechner besitzt würde ich nen Router dazwischen hängen. Die meisten Anbieter geben dir ja sowieso einen dazu, die Windows Firewall (zumindest unter Win 7 scheint die ganz gut zu sein), oder eine andere Personal Firewall ist zwar ne alternative, es besteht allerdings immer das geringe Risiko dass ein eingeschleustes Stück Software das Ding ausknipst oder modifiziert. Naja oder man nimmt son Monster wie Norton Security, allerdings muss man die Hardware dann auch doppelt so groß Dimensionieren, ist unfassbar was das Teil an Resourcen zieht. :)

zu 7) Ahja Sorry, Torrents als Möglichkeit Software zu ziehen die sehr begehrt ist und deren Anbieter zuwenig Kapazität für den Webserver hat, hatte ich gar nicht auf dem Schirm. Opera kann Torrents übrigens von Haus aus und es gibt auch brauchbare Firefox Add-Ons die das können. Ich bin schon zu sehr auf Rapidshare und Co gepohlt, PC Welt zum Beispiel, spart sich auch schon teure Mirros und legt einfach alles als Kopie nochmal auf nen Rapidshare Server.

zu 6) Demon Tools wäre mir dafür trotzdem zu gewagt, was da so alles an Ad-, Spy- und Malware mitkommt... Das erklärt dann aber auch gleich wieder warum du SpyBot und Co überhaupt in Erwägung ziehst. ;) Echt nervig dass Microsoft nicht gleich von Haus aus die Möglichkeit bietet Images zu mounten, geht auf allen anderen Betriebssystemen ja auch mit Bordmitteln. Aber evtl. ist ISO-Buster ne alternative für dich, ist IMO nicht so zugemüllt wie Demon Tools und macht auch keine Probleme mit Kopierschutzmechanismen.

zu 5) Hmm, ob ich meinen Eltern da mehr Kompetenz zu trauen würde als meinem alten Gigabit Board?! Ich glaube nicht. :lol:

zu 4) Okay, da sind meine Eltern ganz anders, meine Mom nervt es schon wenn sie von ner Freundin irgend ne Mail mit Unsinn im Anhang bekommt und mein Vater hat eine wahnsinns Panik irgendeinen Vertrag abzuschließen wenn er auf "Ok" klickt. ;)

zu 3) Naja, aber im Grunde macht XP Antispy doch nix was du in der Systemsteuerung respektive Computerverwaltung auch abschalten könntest. Abgesehen vllt von regdone und alexa, aber dafür gibt's ja regedit. CCleaner ist wie die Feuerwehr... Ein Feuer macht schaden, logisch, aber das was das Feuer nicht zerstört erledigt dann das Löschwasser. ;) Ich weiß nicht wie das bei Vista so war, bei XP war's auf jeden Fall ne Katastrophe auf Windows 7 funktioniert's aber absolut zuverlässig: Wiederherstellungspunkte, werden auch automatisch vor jeder Installation gesetzt, da haben die MS Jungs sich mal nen gute Featuer vom Mac abgeguckt.

zu 2) Mit Star Office habe ich wenig Erfahrung, seinen Urgroßvater namens Star Writer 2.0 habe ich vor gut 10 Jahren mal verwendet und fand's mies. Auf meinem Eee PC war ein recht aktuelles Star Office vorinstalliert, ist aber zusammen mit XP runtergeflogen und hab's auch nur wenig benutzt der Unterschied zu OOo ist mir jedenfalls nicht aufgefallen (logisch). Wie sich Open Office und 2007 vertragen weiß ich nicht. Mit 2003 klappt's jedenfalls prächtig.

zu 1) Möchte ich noch Notepad++ ergänzen, natürlich nur wenn man einen vernünftigen Editor benötigt. Den Windows Standard-Editor kann man jedenfalls knicken. Ganz nett sind noch die Firefox Add-Ons Linkification (wandelt Textlinks in Foren, etc. automatisch in klickbare Links um) und No-Script (erlaubt es JavaScript zu de-/aktiveren), ist im Zeitalter von Web 2.0 allerdings nur bedingt zu empfehlen, Forecast Fox (Wetterbericht in der Firefox Statusleiste). Für Outlook (nicht Outlook Express) kann ich Xobni empfehlen, es erweitert Outlook um eine "richtige" Suche, mit der man auch Findet was man sucht. ;) Und zum signieren und verschlüsseln von E-Mails Enigmail (Thunderbird Add-On) und natürlich Gnu PG.

Alles weitere was ich verwende ist dann allerdings wohl zu sehr für Entwickler interessant.

Firefox Add-Ons:
- Webdeveloper Toolbar
- Firebug
- HTML Validator

und natürlich:
- Eclipse (bin von Yoxos on Demand wieder zu Classic gewechselt und installiere die Plugins per Hand (Subversive, DBViewer, Android Developer Tools, etc...))
- Cooktop (XML/XSL Editor)
- Tortoise SVN
Grind is not a popularity show, for pathetic posing pricks, which think snuff, sexism and homophobia are so fucking cool! Grind is protest!
Benutzeravatar
matze
LEMMY
 
Beiträge: 5411
Registriert: Mi 20. Aug 2008, 13:05
Wohnort: Herford

Re: Programme / Software allgemein

Ungelesener Beitragvon Burning Becks » So 7. Mär 2010, 17:28

matze hat geschrieben:zu 3) Naja, aber im Grunde macht XP Antispy doch nix was du in der Systemsteuerung respektive Computerverwaltung auch abschalten könntest. Abgesehen vllt von regdone und alexa, aber dafür gibt's ja regedit.

und natürlich:
- Eclipse (bin von Yoxos on Demand wieder zu Classic gewechselt und installiere die Plugins per Hand (Subversive, DBViewer, Android Developer Tools, etc...))
- Cooktop (XML/XSL Editor)
- Tortoise SVN

Alexa - das wars. Wollte mir einfach nicht einfallen, der Name.
IMHO ist die ganze Registrierung ne Scheißerfindung. Da mach ich nix von Hand drin - außer vielleicht Sachen aus "Run" löschen. ;)

Wenn wirs so aufziehen:
Target 3001! zum Schaltpläne erstellen und Leiterplatten entflechten.
MPLAB IDE zum Microcontroller Programmieren. (Incl. C-Compiler - aber ohne "++" "#" und sonstigen objektorientierten Mist. *gg*)
Andy´s Ascii Circuit, falls man mal was als (monospace) Text posten muss.
Fresst Scheisse! Milliarden von Fliegen können sich nicht irren!!
Benutzeravatar
Burning Becks
LEMMY
 
Beiträge: 9833
Registriert: So 28. Sep 2008, 19:38
Wohnort: Bielefeld!

Re: Programme / Software allgemein

Ungelesener Beitragvon devil » So 7. Mär 2010, 20:07

Hab' 'nen youtube Problem.
Wenn ich Videos hochlade ist der SOund total beschissen und verzögert.
Auf'm rechner läufts jedoch problemlos.

edit: Problem geklärt. Youtube kannte den Codec nicht. Konvertiert und läuft.
Das Leben ist ein Sturm aus Scheiße. Die Kunst der einzige Regenschirm den wir haben.
Benutzeravatar
devil
LEMMY
 
Beiträge: 1321
Registriert: So 28. Sep 2008, 20:07
Wohnort: Gütersloh!

Re: Programme / Software allgemein

Ungelesener Beitragvon Börgy » So 7. Mär 2010, 23:36

derfloh hat geschrieben:
Office-Paket (leider gibt es keine echte Alternative zu MS...)

Wie wäre es mit open office ??? Mittlerweile läuft es MS Office in nichts hinterher.....

Das sehe ich etwas anders. Hab auf der Arbeit Open Office und bin stets am Fluchen, weil ich irgend eine Funktion nicht finde oder sie total doof positioniert ist... Habe zu Hause gar kein solches Programm auf dem Rechner, weil ich mir MS Office nicht leisten kann und stets mit mir am hadern bin, ob ich mir wirklich Open Office antun soll...
Und 100% kompatibel isses by the way auch nicht, Formatierungen in MS Office werden bei Open Office häufig nicht so umgesetzt, was einem ne Menge zerschiest, wenn man in einer Datei arbeiten möchte, die in MS erstellt wurde...
Arm in arm we march to Hell, singing, dancing, feeling well!!

Meine Sammlung
Benutzeravatar
Börgy
LEMMY
 
Beiträge: 5181
Registriert: So 28. Sep 2008, 19:42
Wohnort: Bielefeld

Re: Programme / Software allgemein

Ungelesener Beitragvon Hauke » Mo 8. Mär 2010, 01:05

XXXXXXXXXXXXXXX finde ich noch ganz praktisch. Damit Musik von Youtube zu saugen ist sogar LEGAL!

...die Tonqualität bei youtube ist zwar afaik nur 128, aber das ist immer noch besser als nichts....! :panda:
Zuletzt geändert von matze am Di 9. Mär 2010, 13:58, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Name des Programms entfernt. Grund siehe unten.
Benutzeravatar
Hauke
LEMMY
 
Beiträge: 911
Registriert: Mi 20. Aug 2008, 12:26
Wohnort: bei Frankfurt / Main

Re: Programme / Software allgemein

Ungelesener Beitragvon matze » Mo 8. Mär 2010, 08:39

Börgy hat geschrieben:
derfloh hat geschrieben:
Office-Paket (leider gibt es keine echte Alternative zu MS...)

Wie wäre es mit open office ??? Mittlerweile läuft es MS Office in nichts hinterher.....

Das sehe ich etwas anders. Hab auf der Arbeit Open Office und bin stets am Fluchen, weil ich irgend eine Funktion nicht finde oder sie total doof positioniert ist... Habe zu Hause gar kein solches Programm auf dem Rechner, weil ich mir MS Office nicht leisten kann und stets mit mir am hadern bin, ob ich mir wirklich Open Office antun soll...
Und 100% kompatibel isses by the way auch nicht, Formatierungen in MS Office werden bei Open Office häufig nicht so umgesetzt, was einem ne Menge zerschiest, wenn man in einer Datei arbeiten möchte, die in MS erstellt wurde...


Zumindest was die Positionierung der Menüeinträge angeht würde ich OOo immer den Vorzug gegenüber älteren MS Office Versionen gewähren. Microsoft geht da mitunter extrem unlogische Wege, was auch Tests mit unbedarften Benutzern immer wieder zeigen. Warum kann ich das Seitenformat nicht unter Format bestimmen? Und, warum kann ich nicht jedes geänderte Format dort wieder rückgängig machen wo ich es gesetzt habe?! Ich bin nicht 100%ig sicher ob es wirklich das Seitenformat ist, aber es gibt sonnen Klassiker der in sämtlichen PdS Vorlesungen aufgegriffen wurde. Ob ich das Menü des aktuellen Office nun besser finde weiß ich noch nicht, im Outlook finde ich jedenfalls gar nix wieder, da ist mal alles anders als ich es von KMail, Evolution, Thunderbird oder Outlook 2k3 gewohnt war. Sonst habe ich wenig bis gar keine Berührungspunkte mit Office. :)

Ich wundere mich grade über die Probleme mit dem Dokumentenaustausch, klar zwischen Office 2007 und OOo 3.2 ist das sicherlich nicht das gelbe vom Ei, aber zwischen Office 2000/2003 und OOo 3.2 konnte ich zuletzt keine Probleme feststellen, abgesehen von Power Point, da haben die Überschriften offensichtlich unterschiedliche Schriftgrößen, was man aber auch nur einmal ändern muss um das Problem los zu werden.

Schade dass MS da immer sein eigenes Süppchen kocht, klar Kundenbindung ist alles, aber EIN einheitliches Format würde doch reichen, zumal es diesen Standard auch längst gibt. MS gibt allerdings vor, sie könnten darin nicht alle Informationen speichern die sie für die Formatierung benötigen und müssten deshalb eigene Wege gehen?! Ja nee, is klar! OOo, KOffice, Abiword und Co kommen damit aus, nur die Jungs aus Redmond nicht... ich nehme denen nicht ab, dass die zu dämlich sind Inhalt und Format sauber in zwei strukturierte XMLs packen zu können, das kriegen sogar unsere Azubis hin. :-D

Gelackmeiert sind natürlich wieder die Anwender.
Grind is not a popularity show, for pathetic posing pricks, which think snuff, sexism and homophobia are so fucking cool! Grind is protest!
Benutzeravatar
matze
LEMMY
 
Beiträge: 5411
Registriert: Mi 20. Aug 2008, 13:05
Wohnort: Herford

Re: Programme / Software allgemein

Ungelesener Beitragvon Burning Becks » Mo 8. Mär 2010, 09:09

Hauke hat geschrieben:XXXXXXXXXXXXXXX finde ich noch ganz praktisch.
Dafür gabs glaub ich auch ne Homepage - allerdings steht da AFAIK im Disclaimer dass man selbst Ihnhaber der Seite ist, von der man die Daten zieht. ;)

Also Fakt ist: Wir benutzen in der Firma Office 2007 und offiziell darf ich nix eingenes installieren.
Wenn ich also irgendeine Tabelle in de Pause pflege muss es eine .XLSX sein.
Das mit den Formatierungen war früher schon zum kotzen und mit dem neuen MS-Format kann es eigentlich nicht klappen. ;)
Fresst Scheisse! Milliarden von Fliegen können sich nicht irren!!
Benutzeravatar
Burning Becks
LEMMY
 
Beiträge: 9833
Registriert: So 28. Sep 2008, 19:38
Wohnort: Bielefeld!

Re: Programme / Software allgemein

Ungelesener Beitragvon Börgy » Mo 8. Mär 2010, 12:48

Zum einen hab ich deutlich weniger Probleme mit den Menü-Anordnungen von MS Office Programmen, weil ich nunmal den Großteil meines Wissens darüber aus meiner Bürokaufmann-Ausbildung ziehe und wir dort ausschließlich mit MS Office gearbeitet haben. Wenn ich nun also irgendwas machen möchte, wie ich es dort gelernt hab, dann stoße ich bei Open Office immer wieder an Grenzen, da ich mit dem Basiswissen die Anordnungen dort deutlich unlogischer finde...

Was die Kompatibilität betrifft, so beziehe ich mich tatsächlich auf einen Austausch zwischen Office 2003 und Open Office (hier kenn ich die Version nicht, die hab ich allerdings erst letztes Jahr installiert, kann also nicht allzu alt sein). Also noch mit .doc Files und nicht so'n 2007 Blödsinn. Ich hab das immer wieder, dass dort Formatierungen teilweise kompeltt verloren gehen, dass beinhaltet sogar komplette Tabellen innerhalb eines Word-Dokumentes, wo dann nur noch der Text aneinander gereiht ist und die Tabelle fehlt und ähnliches...
Arm in arm we march to Hell, singing, dancing, feeling well!!

Meine Sammlung
Benutzeravatar
Börgy
LEMMY
 
Beiträge: 5181
Registriert: So 28. Sep 2008, 19:42
Wohnort: Bielefeld

Re: Programme / Software allgemein

Ungelesener Beitragvon Hauke » Di 9. Mär 2010, 11:58

Burning Becks hat geschrieben:
Hauke hat geschrieben:XXXXXXXXXXXXXXX finde ich noch ganz praktisch.
Dafür gabs glaub ich auch ne Homepage - allerdings steht da AFAIK im Disclaimer dass man selbst Ihnhaber der Seite ist, von der man die Daten zieht. ;)

....damit es legal ist?! Nee, also bei Youtube kann man damit wie gesagt auch "fremde" Lieder mit saugen; das gilt rechtlich so, wie wenn man mit dem Kassettenrekorder Lieder vom Radio aufnimmt..! ^^
Benutzeravatar
Hauke
LEMMY
 
Beiträge: 911
Registriert: Mi 20. Aug 2008, 12:26
Wohnort: bei Frankfurt / Main

Re: Programme / Software allgemein

Ungelesener Beitragvon matze » Di 9. Mär 2010, 14:05

Habe mich grade zum ersten mal mit dem Thema befasst und bin zu dem Schluss gekommen, dass es ganz eindeutig nicht legal ist!

Erstmal zu dem richtigen Teil einer Annahme, Hauke. Richtig ist, Musik aus Internetradios oder der gleichen aufzunehmen entspricht der Kopie wie wir sie früher alle mit unseren Tapedecks aus dem Radio mitgeschnitten haben. Das ist auch heute noch Legal.

Nun gibt es bei Youtube aber auch noch AGB. Die Regeln unter anderem eben auch folgendes:

6.1 K
Sie erklären sich damit einverstanden, Zugriff auf Nutzervideos nur in der Form des Streamings und zu keinen anderen Zwecken als der rein persönlichen, nicht-kommerziellen Nutzung, und nur in dem Rahmen zu nehmen, der durch die normale Funktionalität der Dienste vorgegeben und erlaubt ist. „Streaming“ bezeichnet eine gleichzeitige digitale Übertragung des Materials über das Internet durch YouTube auf ein nutzerbetriebenes internetfähiges Endgerät in einer Weise, bei der die Daten für eine Echtzeitansicht bestimmt sind, nicht aber für einen (permanenten oder vorübergehenden) Download, ein Kopieren, ein Speichern oder einen Weitervertrieb durch den Nutzer.


Das verbietet es dem Nutzer also ganz deutlich eine "permanente Kopie" anzulegen.

Ich hab daher mal den Namen des von dir erwähnten Tools unkenntlich gemacht.
Grind is not a popularity show, for pathetic posing pricks, which think snuff, sexism and homophobia are so fucking cool! Grind is protest!
Benutzeravatar
matze
LEMMY
 
Beiträge: 5411
Registriert: Mi 20. Aug 2008, 13:05
Wohnort: Herford

Re: Programme / Software allgemein

Ungelesener Beitragvon Burning Becks » Di 9. Mär 2010, 22:53

...und genau deswegen erwähne ich die URL, die ich meinte nicht. (Die das ohne Programm ermöglicht)
Hab sie sowieso vergessen - mein Autoradio empfängt nunmal kein Youtube und zuhause hör ich Vinyl. von Daher juckt mich das Portal nur, wenn mir einer nen Link zu nem lustigen Video schickt. *g*
Fresst Scheisse! Milliarden von Fliegen können sich nicht irren!!
Benutzeravatar
Burning Becks
LEMMY
 
Beiträge: 9833
Registriert: So 28. Sep 2008, 19:38
Wohnort: Bielefeld!

Re: Programme / Software allgemein

Ungelesener Beitragvon Hauke » Mi 10. Mär 2010, 16:27

matze hat geschrieben:Habe mich grade zum ersten mal mit dem Thema befasst und bin zu dem Schluss gekommen, dass es ganz eindeutig nicht legal ist!

Erstmal zu dem richtigen Teil einer Annahme, Hauke. Richtig ist, Musik aus Internetradios oder der gleichen aufzunehmen entspricht der Kopie wie wir sie früher alle mit unseren Tapedecks aus dem Radio mitgeschnitten haben. Das ist auch heute noch Legal.

Nun gibt es bei Youtube aber auch noch AGB. Die Regeln unter anderem eben auch folgendes:

6.1 K
Sie erklären sich damit einverstanden, Zugriff auf Nutzervideos nur in der Form des Streamings und zu keinen anderen Zwecken als der rein persönlichen, nicht-kommerziellen Nutzung, und nur in dem Rahmen zu nehmen, der durch die normale Funktionalität der Dienste vorgegeben und erlaubt ist. „Streaming“ bezeichnet eine gleichzeitige digitale Übertragung des Materials über das Internet durch YouTube auf ein nutzerbetriebenes internetfähiges Endgerät in einer Weise, bei der die Daten für eine Echtzeitansicht bestimmt sind, nicht aber für einen (permanenten oder vorübergehenden) Download, ein Kopieren, ein Speichern oder einen Weitervertrieb durch den Nutzer.


Das verbietet es dem Nutzer also ganz deutlich eine "permanente Kopie" anzulegen.

Ich hab daher mal den Namen des von dir erwähnten Tools unkenntlich gemacht.

damit ergibt sich, dass mit der Verwendung des besagten Programms zumindest ein Verstoß gegen die AGB von Youtube vorliegen könnte
- ob das ganze auch strafbar wäre, steht noch auf einem ganz anderen Blatt...

Aber ist schon ok, wenn es hier sicherheitshalber nicht veröffentlicht werden soll...!
Benutzeravatar
Hauke
LEMMY
 
Beiträge: 911
Registriert: Mi 20. Aug 2008, 12:26
Wohnort: bei Frankfurt / Main

Re: Programme / Software allgemein

Ungelesener Beitragvon matze » Sa 13. Mär 2010, 12:01

Äh Verstöße gegen AGB sind in der Regel immer "strafbar", besser gesagt man kann dich dafür haftbar machen. Natürlich Zivil- und nicht Strafrechtlich und Google wird wohl kaum Downloader von YouTube ausschließen.

Dadurch wird es allerdings immer noch nicht richtiger. ;)

Nun aber wieder BTT:

Hab mir auch endlich nen Drucker gekauft, hat mich genervt immer wenn ich Abends was gedruckt habe, am nächsten Tag bei meinen Eltern vorbei zu fahren und die Sachen dort aus dem Drucker zu nehmen. :D

Nen HP Photosmart B209a-m isses geworden. Klasse Ding, nur die Software dafür installiert nun schon seit 90(!) Minuten und kein Ende in Sicht. Auf den anderen Rechnern, auf denen nur gedruckt (der Drucker hängt im WLAN) und nicht auch gescannt werden soll, habe ich einfach den Treiber von der HP Seite gezogen, die exe entpackt und die Drucker-Treiber mit Windows Bordmitteln installiert, lief sowohl auf Windows 7 als auch auf XP (wenn man erst mal darauf gekommen ist, nicht nach einem Netzwerkdrucker zu suchen, sondern einen Lokalen Drucker installieren zu wollen... Is ja auch logisch bei nem Drucker der im (W)LAN hängt #wtf).

Sowas saugt doch, schlimm genug dass die HP "Treiber" immer nen Dutzend überflüssiger Anwendungen mitbringen die man im Vorfeld natürlich nicht abwählen kann und nachher dann mühselig wieder runter kicken muss, warum muss das jetzt noch so lange dauern?! Naja aber immer noch besser als die Konkurzenz Produkte in der selben Preisklasse, entweder das Druckbild is mies oder die Verbrauchsmittel sind unbezahlbar, da überliste ich doch lieber die Installationsroutine. ;)
Grind is not a popularity show, for pathetic posing pricks, which think snuff, sexism and homophobia are so fucking cool! Grind is protest!
Benutzeravatar
matze
LEMMY
 
Beiträge: 5411
Registriert: Mi 20. Aug 2008, 13:05
Wohnort: Herford

Re: Programme / Software allgemein

Ungelesener Beitragvon Burning Becks » Sa 13. Mär 2010, 12:20

matze hat geschrieben:Naja aber immer noch besser als die Konkurzenz Produkte in der selben Preisklasse, ...
Kann ich mir ehrlich gesagt nicht vorstellen. HP = High Price. War so, ist so, bleibt so. ;)

Und bei DEM Stress, den ich schon mit deren Treibern hatte (Stichwort "Druck abbrechen") nehme ich NIE WIEDER nen Drucker von HP. Egal wie hübsch die Ausdrucke und wie günstig die Patronen sind. Punkt.
Fresst Scheisse! Milliarden von Fliegen können sich nicht irren!!
Benutzeravatar
Burning Becks
LEMMY
 
Beiträge: 9833
Registriert: So 28. Sep 2008, 19:38
Wohnort: Bielefeld!

Re: Programme / Software allgemein

Ungelesener Beitragvon matze » Sa 13. Mär 2010, 12:36

Problem gelöst, ich hab den Rechner einfach neugestartet, vor dem Runterfahren sagt Windows 7 einem ja was noch an Programmen läuft... Tja, der HP Treiber installiert im Hintergrund den Flashplayer, offensichtlich ist der bereits installierte allerdings neuer als der mitgebrachte, weshalb der Player eben nicht installiert wird. Allerdings kommt auch das übliche "kann ich nicht installieren, dein Player is schon aktuell" Fenster nicht an die Oberfläche. Ich hab also grad den neuesten Treiber runtergeladen, damit kommt zwar auch ein älterer Flashplayer, dieser zeigt bei der Installation aber das erwähnte Pop-Up, nach klick auf okay, dauert die Installation dann nur noch knapp 2 Minuten. Und anders als ich es von HP gewöhnt bin sind auch wirklich nur die beiden Programme installiert die ich bei der Installation ausgewählt habe.

HP = High Price?! Hm nach meinen miesen Erfahrungen mit Epson hatte ich mir noch ein paar Geräte von Canon und Brother angesehen, Canon war vergleichbar, die Brothergeräte minimal günstiger, die zu rate gezogenen Tests sagten allerdings alle: Finger Weg, das Druckbild is matschig.

Die Treiber von HP sind wirklich nicht die besten und ich frage mich auch wirklich ob diese ganzen "Werkzeuge" die da so mitkommen das Leben von Ottonormal Verbrauchern auch wirklich erleichtern. Mich nerven sie, daher werfe ich sie runter, ich kann mir notfalls aber auch tiefer im System eingegrabene Bordmittel suchen um Einstellungen vorzunehmen, könnte mir Vorstellen dass dem geneigten Supermarkt-Medion-PC-Käufer das zu umständlich wäre.
Grind is not a popularity show, for pathetic posing pricks, which think snuff, sexism and homophobia are so fucking cool! Grind is protest!
Benutzeravatar
matze
LEMMY
 
Beiträge: 5411
Registriert: Mi 20. Aug 2008, 13:05
Wohnort: Herford

Re: Programme / Software allgemein

Ungelesener Beitragvon matze » Fr 26. Mär 2010, 14:58

A propos Office: Microsoft Office 2010 ist zum öffentlichen Beta-Test freigegeben. Ich bin grad dabei mir den Installer zu saugen.
Grind is not a popularity show, for pathetic posing pricks, which think snuff, sexism and homophobia are so fucking cool! Grind is protest!
Benutzeravatar
matze
LEMMY
 
Beiträge: 5411
Registriert: Mi 20. Aug 2008, 13:05
Wohnort: Herford

Nächste

Zurück zu Offtopic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast