04.03.2017 - JZ Stricker, Bielefeld Death Fest

Konzerte: Rückblicke, Ausblicke, Nackenbrüche
Forumsregeln
Um die Themen möglichst informativ und übersichtlich zu gestalten, bitte ich euch die Überschrift jedes Threads in der Reihenfolge:

Wann - Wo, Wer zu gestalten.

zum Beispiel: 30.02.2010 - AJZ Bielefeld, SLAYER

Wichtig: Dieses Format ist einzuhalten, da Konzerte nur so in den Kalender importiert werden können.

In den ersten Beitrag des Threads bitte alle Daten, wie VVK, AK, Einlass, Beginn, etc. Gerne auch mit Flyer.

Wichtig: Bei Location Wechsel, Änderungen am Line Up, o.ä. unbedingt dran denken den ersten Beitrag zu editieren!
Hinweis: Die Suche hier im Forum indiziert keine Bilder, daher immer die Daten vom Flyer auch nochmal als Text eingeben!

Ganz besonders wichtig: Dieses Forum soll dabei helfen gemeinsam Metal Konzerte in und um Ostwestfalen Lippe zu besuchen. Nicht forumrelevante Ankündigungen sind nicht erwünscht!
:prost:

Postings die diesen einfachen Regeln nicht gerecht werden, werden ggf. kommentarlos gelöscht.

Das Forum dient nicht nur zur Ankündigung, sondern auch dem Gedankenausstausch nach dem Gig. Fotos bitte als Link, nicht als Grafik einfügen, um Platz zu sparen und die Übersichtlichkeit zu wahren, dafür gibt es auch die Galerie. Bei Fragen zur Bedienung einfach an matze wenden. :)

04.03.2017 - JZ Stricker, Bielefeld Death Fest

Ungelesener Beitragvon matze » Mi 22. Feb 2017, 18:24

Bielefeld Death Fest

Einlass: 19:00
Beginn: 19:30
Wo: JZ-Stricker
Eintritt: 5 Euro (+ Alles was ihr versaufen könnt)

Bands:
Sulamith (Modern Death Metal / Paderborn)
Hero's Fate (Melodic Death Metal / Hamburg)
Interra (Modern Melodic Death Metal / Hamburg)
Wilt (Death Metal / Herford)
Mir zur Feier (Lyrischer Death Metal / Bielefeld)
Grind is not a popularity show, for pathetic posing pricks, which think snuff, sexism and homophobia are so fucking cool! Grind is protest!
Benutzeravatar
matze
LEMMY
 
Beiträge: 5377
Registriert: Mi 20. Aug 2008, 14:05
Wohnort: Herford

Re: 04.03.2017 - JZ Stricker, Bielefeld Death Fest

Ungelesener Beitragvon matze » Mi 22. Feb 2017, 18:38

Wilt werden zeigen, dass das wir endlich zu uns selbst gefunden haben. Wir haben viele alte Zöpfe abgeschnitten, werden ein paar neue Stücke dabei haben und werden zeigen, dass wir mit der Vierer-Besetzung endlich in der Komfortzone angekommen sind.
Grind is not a popularity show, for pathetic posing pricks, which think snuff, sexism and homophobia are so fucking cool! Grind is protest!
Benutzeravatar
matze
LEMMY
 
Beiträge: 5377
Registriert: Mi 20. Aug 2008, 14:05
Wohnort: Herford

Re: 04.03.2017 - JZ Stricker, Bielefeld Death Fest

Ungelesener Beitragvon Urmel » Do 23. Feb 2017, 08:44

Solange ohne alte Zöpfe kein "Modern Metal" dabei rauskommt, will ich's mir gerne mal anhören, obwohl es ja eigentlich heißt, dass man, um Höchstleistung erzielen zu können, die Komfortzone verlassen muss :)
Hoffentlich ist die Kapellenreihenfolge von unten zu lesen, die oberen drei würde ich mir gerne am Stück ersparen. Für'n 5er zwei Kapellen, das' immer noch'n guter Kurs.
Mir zur Feier finde ich immer spannend, also, es ist immer spannend, ob der Sound so gut ist, dass man zumindest einen Teil der hörenswerten Texte heraushören kann.
Die Musik spricht nicht die Leidenschaft, die Liebe, die Sehnsucht dieses oder jenes Individuums in dieser oder jener Lage aus, sondern die Leidenschaft, die Liebe, die Sehnsucht selbst.
Urmel
LEMMY
 
Beiträge: 2922
Registriert: So 28. Sep 2008, 20:55
Wohnort: Bieledorf

Re: 04.03.2017 - JZ Stricker, Bielefeld Death Fest

Ungelesener Beitragvon matze » Do 23. Feb 2017, 09:25

Keine Sorge, wir halten unseren Death Metal selbstnatürlich weiterhin Innovationsfrei. ;) Wir haben nur ein paar Kurskorrekturen vorgenommen und aus dem Set geschmissen, was zu diesem Kurs nicht mehr passt. Für den Samstag gibt es jedenfalls ein ausgewogenes 50:50-Verhältnis von gut gealterten Schlagern und neuen Abrissbirnen, die eine ganz gute Momentaufnahme des aktuellen Songwriting-Prozesses zeigen. :)

Und ja, die Bands stehen in umkehrter Abfolge in der Liste, Mir zur Feier machen also um 19:30 Uhr den Anfang.
Grind is not a popularity show, for pathetic posing pricks, which think snuff, sexism and homophobia are so fucking cool! Grind is protest!
Benutzeravatar
matze
LEMMY
 
Beiträge: 5377
Registriert: Mi 20. Aug 2008, 14:05
Wohnort: Herford

Re: 04.03.2017 - JZ Stricker, Bielefeld Death Fest

Ungelesener Beitragvon Urmel » Do 23. Feb 2017, 16:55

matze hat geschrieben:Und ja, die Bands stehen in umkehrter Abfolge in der Liste, Mir zur Feier machen also um 19:30 Uhr den Anfang.


Öha, gut zu wissen, auf der Stricker-Heimseite wird als Anfangszeit nämlich 20 Uhr genannt.
Die Musik spricht nicht die Leidenschaft, die Liebe, die Sehnsucht dieses oder jenes Individuums in dieser oder jener Lage aus, sondern die Leidenschaft, die Liebe, die Sehnsucht selbst.
Urmel
LEMMY
 
Beiträge: 2922
Registriert: So 28. Sep 2008, 20:55
Wohnort: Bieledorf

Re: 04.03.2017 - JZ Stricker, Bielefeld Death Fest

Ungelesener Beitragvon matze » Do 23. Feb 2017, 18:01

Interessant, 19:30 steht so im Zeitplan. Ich spiel das mal zurück.
Grind is not a popularity show, for pathetic posing pricks, which think snuff, sexism and homophobia are so fucking cool! Grind is protest!
Benutzeravatar
matze
LEMMY
 
Beiträge: 5377
Registriert: Mi 20. Aug 2008, 14:05
Wohnort: Herford

Re: 04.03.2017 - JZ Stricker, Bielefeld Death Fest

Ungelesener Beitragvon Mindtraveller » Fr 3. Mär 2017, 23:44

Viel Spass allen, die hingehen. Ich werde morgen bei Kreator in Essen sein.
Benutzeravatar
Mindtraveller
LEMMY
 
Beiträge: 679
Registriert: So 28. Sep 2008, 20:54

Re: 04.03.2017 - JZ Stricker, Bielefeld Death Fest

Ungelesener Beitragvon Urmel » Sa 4. Mär 2017, 11:39

Wie ist das Spiel denn nun ausgegangen? Alles steht unverändert da, man kann es also auswürfeln. Ich werde zwar vorsichtshalber die halbe Stunde früher erscheinen, da aber erfahrungsgemäß der Großteil des Auditoriums so spät aufschlägt, dass die erste Kapelle nahezu unter Ausschluss der Öffentlichkeit ihre Kunst zum Vortrage bringt, finde ich solche Unklarheiten schade, denn es würde dann ja im ungünstigen Fall sogar zwei Kapellen entsprechend treffen.
Die Musik spricht nicht die Leidenschaft, die Liebe, die Sehnsucht dieses oder jenes Individuums in dieser oder jener Lage aus, sondern die Leidenschaft, die Liebe, die Sehnsucht selbst.
Urmel
LEMMY
 
Beiträge: 2922
Registriert: So 28. Sep 2008, 20:55
Wohnort: Bieledorf

Re: 04.03.2017 - JZ Stricker, Bielefeld Death Fest

Ungelesener Beitragvon Urmel » Sa 4. Mär 2017, 11:41

Mindtraveller hat geschrieben: Ich werde morgen bei Kreator in Essen sein.


Kreator in Essen? Boah, hömma, wat ne Sensation, hamwa ja nonnie gehabt. Lass mich raten, Zeche Carl? :mrgreen:
Die Musik spricht nicht die Leidenschaft, die Liebe, die Sehnsucht dieses oder jenes Individuums in dieser oder jener Lage aus, sondern die Leidenschaft, die Liebe, die Sehnsucht selbst.
Urmel
LEMMY
 
Beiträge: 2922
Registriert: So 28. Sep 2008, 20:55
Wohnort: Bieledorf

Re: 04.03.2017 - JZ Stricker, Bielefeld Death Fest

Ungelesener Beitragvon Mindtraveller » So 5. Mär 2017, 02:44

Urmel hat geschrieben:
Mindtraveller hat geschrieben: Ich werde morgen bei Kreator in Essen sein.


Kreator in Essen? Boah, hömma, wat ne Sensation, hamwa ja nonnie gehabt. Lass mich raten, Zeche Carl? :mrgreen:


nein, nicht Zeche Carl, sie haben tatsächlich in der Grugahalle gespielt.
Die war mit ca. 5.000 Leuten ganz gut gefüllt.
Ach ja, ein geiles Konzert war es auch. Vor allem das Ende mit "Flag Of Hate", "Under The Guillotine" und "Pleasure To Kill" hat mächtig Laune gemacht.
Benutzeravatar
Mindtraveller
LEMMY
 
Beiträge: 679
Registriert: So 28. Sep 2008, 20:54

Re: 04.03.2017 - JZ Stricker, Bielefeld Death Fest

Ungelesener Beitragvon Urmel » So 5. Mär 2017, 08:22

Mindtraveller hat geschrieben:nein, nicht Zeche Carl, sie haben tatsächlich in der Grugahalle gespielt.
Die war mit ca. 5.000 Leuten ganz gut gefüllt.

Donnerschlach, das hätte ich nicht gedacht. Ich habe 94 rum Megadeth in der Gruga gesehen, das können maximal 2000 gewesen sein, war jedenfalls völlig überdimensioniert.

Zum Thema:

Das Stricker war leider nicht gut gefüllt, die Künstler hätten es verdient gehabt und billiger als fünf Euro für fünf Kapellen geht es ja nun wirklich nicht.

Mir zur Feier hatten einen ganz ordentlichen Sound und einen insgesamt guten Auftritt, wobei der natürlich stark von Maras Rumpelstilzchenaufführung lebt. Die Kapelle habe ich nun zum vierten Mal gesehen, gefällt mir gut, auch wenn ich es schade finde, dass man von den Texten so gut wie nichts versteht, selbst dann nicht, wenn man das eine oder andere kennt.

Wilt! Wau, das war klasse, ich musste während des Auftritts an ihren ersten (oder zumindest den ersten, den ich gesehen habe?) vor einigen Jahren im Movie denken. Das' mal ne feine Entwicklung. Solange der Stricker-Mischer das im Griff hatte (nach den ersten und vor den letzen zwei Liedern), konnte man ALLES raushören, gefreut haben mich besonders die fein akzentuierten und super abgestimmten Gitarren von Marko und Sascha, Matzes Bass war mal kräftig im Vordergrund und mal nur als Rhythmuselement zu vernehmen, der äh, hm, wie nennt man diese Art von "Gesang" von Matze, hätte vielleicht manchmal etwas weniger im "Hintergrund" sein dürfen, vielleicht hätte man dann gelegentlich ein oder zwei Worte verstehen können. Passte aber natürlich insgesamt sehr gut.
Hat Börgy sich eigentlich schon irgendwann mal verspielt? Sehr passendes, präzises Getrommel. Ist es Absicht gewesen, dass es nicht so richtig "knackig" rüberkam? Als ob man da einen leichten Teppich drübergelegt hätte.
Vieh auch immer, ich fand den Auftritt spitze - und er muss es auch gewesen sein, der Sauriergänsehautindikator hat nämlich mehrfach angeschlagen. Außerdem habe ich Wilt vor meinem geistigen Auge auf dem Party.San (wenn auch leider nur auf der Zeltbühne, pffff) spielen sehen :headbanger:
Die Musik spricht nicht die Leidenschaft, die Liebe, die Sehnsucht dieses oder jenes Individuums in dieser oder jener Lage aus, sondern die Leidenschaft, die Liebe, die Sehnsucht selbst.
Urmel
LEMMY
 
Beiträge: 2922
Registriert: So 28. Sep 2008, 20:55
Wohnort: Bieledorf

Re: 04.03.2017 - JZ Stricker, Bielefeld Death Fest

Ungelesener Beitragvon matze » So 5. Mär 2017, 19:53

Ui, danke für die Blumen. Seit dem Movie ist viel Wasser die Weser runtergeflossen, am selben Wochenende fanden auch die Aufnahmen zur EP statt. Daher hat auch diese wenig mit den heutigen Wilt zu tun. Aber das liegt ja in der Natur der Sache, sind Tonträger ja immer nur Momentaufnahmen. Wir haben jedenfalls wieder sehr viel Spaß gehabt und haben auch viel positives Feedback bezüglich unserer Entwicklung bekommen, trotz der Schwierigkeiten die wir bedingt durch die zu kurze Umbaupause hatten, in der auch noch das komplette Schlagzeug getauscht werden musste. Hierdurch blieb keine Zeit für einen sauberen Linecheck und Börgy musste das komplette Set über mit dem Schlagzeug kämpfen. Wir wollten weitere Verzögerungen eben unbedingt vermeiden.

Da freut uns das durchweg positive und ehrliche Feedback das wir bekommen haben umso mehr. Deine Zusammenfassung trifft den Nagel auf den Kopf, Urmel. Die Aufteilung zwischen den Gitarren ist relativ klar geregelt und ich dränge mich auch nur da in den Vordergrund wo es songdienlich ist. Was den Gesang betrifft, haben wir schon länger das Problem erkannt, dass meine "natürliche" Grunzstimme zufällig im Frequenzband von Bass und Basedrum räubert. Da werden wir uns wohl noch was einfallen lassen müssen. :)

Danke an alle die da waren!
Grind is not a popularity show, for pathetic posing pricks, which think snuff, sexism and homophobia are so fucking cool! Grind is protest!
Benutzeravatar
matze
LEMMY
 
Beiträge: 5377
Registriert: Mi 20. Aug 2008, 14:05
Wohnort: Herford

Re: 04.03.2017 - JZ Stricker, Bielefeld Death Fest

Ungelesener Beitragvon Burning Becks » Mo 6. Mär 2017, 10:17

Hatte es extra darauf angelegt, eine Bahn früher als sonst zu nehmen - mit Erfolg.
Kam dann auch genau wie geplant zum letzten Song von
Mir zur Feier (Lyrischer Death Metal / Bielefeld)
an die Theke. Wer was positives über diese Band lesen will, der wird z.B. hier fündig: http://www.kompott.org/news/MzFEP.
Mich haben sie bisher jedes Mal erfolgreich aus dem Saal vertrieben, Ramke-Lyrics hin- oder her.

Urmels Kommentar zu
Wilt (Death Metal / Herford)
und matzes Antwort habe ich im Grunde genommen nichts hinzuzufügen. Die beiden ersten Songs brauchte ich sowieso für das zweite Lech, danach musste ich mich dann ein wenig anstrengen trotz Tempowechseln den passenden, konstanten Mosh-Takt zu finden. Hat aber irgendwie immer funktioniert.
:tumbsup:

Hatte wegen der ganzen Genre-Beschreibungen ja schlimmes erwartet, aber am Ende war die ganze Chose doch recht erfrischend:
Interra (Modern Melodic Death Metal / Hamburg)
waren quasi 1:1 Dark Tranquility und
Hero's Fate (Melodic Death Metal / Hamburg)
dann In Flames. Hatte bei beiden Spaß.
Tja, die erste Ketzer und die zweite Cruel Force sind eben völlig eigene Genres für mich, während "Modern/Melodic" immer gleich klingt. Aber wenigstens anders als *core. ;)

Bei
Sulamith (Modern Death Metal / Paderborn)
war dann mein Pegel zu hoch bzw. ich stand eh' labernd draußen - deswegen enthalte ich mich hier mal.
Fresst Scheisse! Milliarden von Fliegen können sich nicht irren!!
Benutzeravatar
Burning Becks
LEMMY
 
Beiträge: 9696
Registriert: So 28. Sep 2008, 20:38
Wohnort: Bielefeld!


Zurück zu Live! Tonight! Sold out!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast